Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Charakterisierung von Betriebsmitteln. Werkstoffe, Anlagen und Komponenten & Verbrauchsmaterialien

 
: Keller, Markus

Stuttgarter Produktionsakademie:
Fertigen im Reinraum : Grundlagen, Praxis und Anregungen zur Qualitätssteigerung. Seminar, 22. und 23. November 2016, Stuttgart
Stuttgart, 2016 (Seminar SPA 331)
60 Folien
Seminar "Fertigen im Reinraum" <November 2016, Stuttgart>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPA ()
Kontamination; Betriebsmittel; Reinheit; Reinraumtauglichkeit

Abstract
Reinraumgerechte Betriebsmittel in Form von Anlagen und Komponenten & Verbrauchsmaterialien müssen je nach Anwendungsfall mehrere Kriterien erfüllen: Werkstoffpaarungen sind so zu wählen, dass nur eine sehr geringe Partikelemission stattfindet. Das Ausgasungverhalten von organischen Verbindungen VOC sollte sehr gering sein, da viele Substanzen prozessschädigend wirken können. In der Life-Science Industrie spielen weiterhin die chemische und biologische Beständigkeit des Materials eine entscheidende Rolle. Beim Einsatz von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln darf das Material nicht angegriffen werden. Das Material darf Bakterien und Pilze nicht als Nahrungsquelle dienen. Wird eine Raumdekontamination mit Wasserstoffperoxid durchgeführt, müssen für schnelle Zykluszeiten Materialien mit einer sehr geringen Aufnahme des Wasserstoffperoxids während der Begasung und einer schnellen Abgabe des wenigen absorbierten Wasserstoffperoxids während der Belüftung gewählt werden. Der Industrieverbund Cleanroom suitable materials CSM definierte standardisierte Testmethoden, welche zu jedem der genannten kriterien eine vergleichende Klassifizierung zwischen den Materialien zulässt. Die Ergebnisse werden in der Datenbank www.ipa-qualification.com verwaltet.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-431801.html