Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Biokunststoffe

 
: Freudendahl, Diana

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-n-4289180 (62 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: e2f12fb34057792d729f62838ec93abf
Created on: 28.8.2018


Europäische Sicherheit & Technik : ES & T 65 (2016), No.7, pp.61
ISSN: 2193-746X
German
Journal Article, Electronic Publication
Fraunhofer INT ()
Biowerkstoff; Biopolymer; bioplastics; biobasierter Werkstoff; bioabbaubarer Werkstoff

Abstract
Erste Werkstoffe aus Polymeren natürlichen Ursprungs wie Celluloid oder Casein wurden bereits vor ca. 150 Jahren als Ersatz für kostbare natürliche Materialien wie beispielsweise Elfenbein, Perlmutt oder Horn hergestellt. Doch erst durch das Aufkommen der erdölbasierten Kunststoffe ab dem Ende des 19. Jhd. wurde die Unterscheidung zwischen künstlichen Polymeren und Biopolymeren als Werkstoffe relevant. Im Zuge der Abfall- und Energiediskussionen seit der zweiten Hälfte des 20. Jhd. treten inzwischen vermehrt biobasierte Polymere in den Vordergrund. Sie sollen möglichst bioabbaubar oder sogar kompostierbar sein und die Umwelt möglichst nicht belasten. Biokunststoffe, auch Biopolymere genannt, bilden jedoch keine einheitliche Produktklasse. Die „neuen“ Polymere sind für den Verbraucher kaum oder gar nicht von ähnlichen erdölbasierten Materialien zu unterscheiden. Der Artikel gibt eine kurze Übersicht über die verschiedenen Arten von Biokunststoffen und deren Einteilung sowie Anwendungsmöglichkeiten.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-428918.html