Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Gestaltung von FGL-Aktoren für hohe Lasten

Vortrag gehalten beim 6. Bochumer Kolloquium für Martensitische Transformationen, BOKOMAT 2016, 15. und 16. September 2016, Bochum
 
: Weisheit, Linda; Pagel, Kenny; Junker, Tom; Senf, Björn; Bucht, Andre

:
presentation urn:nbn:de:0011-n-4176764 (2.1 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 7d8e4705c78419acf73fc7bb40851a39
Created on: 27.10.2016


2016, 26 Folien
Bochumer Kolloquium für Martensitische Transformationen <6, 2016, Bochum>
German
Presentation, Electronic Publication
Fraunhofer IWU ()
Formgedächtnislegierungen; Adaptronik; Werkstofftechnik; Regelung; Konstruktion

Abstract
Formgedächtnislegierungen sind Werkstoffe, die bei Einwirken eines thermischen Feldes eine Formänderung erzeugen. Aufgrund der hohen nutzbaren mechanischen Spannungen und wegen des einfachen Aufbaus sind sie prädestiniert für verschiedene Aktoranwendungen. Meist kommen heute Drähte geringen Querschnitts zum Einsatz, um konventionelle Stellantriebe zu ersetzen. Das Nutzen von Drahthalbzeugen unter Zugspannung begrenzt allerdings die erzielbaren Kräfte. Viele Anwendungen, vor allem im Maschinenbau, benötigen demgegenüber Kräfte im Kilonewton-Bereich. Um diese Kräfte zu erzeugen, können Formgedächtnisstäbe als Druckaktoren genutzt werden. Der Konferenzbeitrag geht auf Anwendungen solcher Druckaktoren ein. Bzgl. der Gestaltung von Formgedächtnisdruckaktoren werden die Unterschiede zu Drahtaktoren herausgearbeitet. Zudem benennt der Vortrag die wesentlichen Punkte, die bei Auslegung solcher Aktoren in den Bereichen Konstruktion, Regelung und Werkstoffcharakterisierung zu beachten sind.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-417676.html