Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Demografieorientierte Innovationen gemeinsam gestalten

Ein Handlungsleitfaden für die Praxis
 
: Wohlfart, Liza; Sturm, Flavius; Schweer, Martin; Siebertz-Reckzeh, Karin; Vaske, Christian; Becke, Guido; Wehl, Raphaela
: Wohlfart, Liza; Schweer, Martin; Becke, Guido

:
:

Stuttgart: Fraunhofer Verlag, 2016, 139 pp.
ISBN: 978-3-8396-0938-5
Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF
Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel-Arbeiten - Lernen - Kompetenzen entwickeln. Innovationsfähigkeit in einer modernen Arbeitswelt; 01HH11015; DOMINNO
Demografieorientierte Konzepte zur Messung und Förderung von Innovationspotenzialen
German
Book
Fraunhofer IAO ()
care of the elderly; organizational theory & behaviour; Innovationsfähigkeit; erfahrungsorientiertes Lernen; Demografieorientierte Praxiskonzepte; demographischer Wandel; Innovation; älterer Arbeitnehmer; Praxis; Leitfaden

Abstract
Zum Zusammenspiel zwischen Jung und Alt gibt es viele Vorurteile, die den Dialog zwischen den betrieblichen Generationen oftmals erschweren, auch wenn die Annahmen gar nicht zutreffen. Der offene Austausch und mithin die Reflexion von gemeinsamen und altersgruppenbezogenen Stärken und Schwächen ist daher wesentlich. Und auch das Konzept „Alter(n)“ an sich muss sehr viel differenzierter betrachtet werden: Wann gelten Mitarbeiter innen eigentlich als alt? Wenn sie ein hohes Lebensalter haben oder eine lange Unternehmenszugehörigkeit? Und was ist mit Mitarbeiter innen, die in der Werbebranche routinierte Kräfte wären, im Maschinen- und Anlagenbau trotz ihres Alters jedoch eher zu den unerfahrenen Kolleg innen zählen? Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels nimmt die Bedeutung von Alter(n)saspekten zu, insbes. auch im Hinblick auf das innovative Kapital von Unternehmen. Innovationen erfordern, dass Mitarbeiter innen ihre Erfahrungen optimal einbringen und ihre Kompetenzen weiterentwickeln können und gute Teamplayer für ihre Kolleg innen sind. Aspekte der innerbetrieblichen Generationengerechtigkeit, verbunden mit dem Erleben von Achtsamkeit, Vertrauen und Loyalität, sind vor diesen Hintergrund wesentlich. Führungskräfte sollten deshalb eine hohe Sensibilität für alter(n)sbezogene Unterschiede und Vorbehalte entwickeln und in der Lage sein, Brücken zwischen den Generationen zu bauen. Im BMBF/ESF/EU-geförderten Verbundprojekt Dominno haben drei Forschungseinrichtungen und zwei Unternehmen untersucht, wie eine vertrauensbasierte und generationengerechte Förderung des betrieblichen Innovationspotenzials gelingen kann. Entstanden sind praxiserprobte Arbeitshilfen, die zur Entwicklung eigener Ansätze anregen, wie ein Generationen-Workshop, Schnuppertage für neue Mitarbeiter innen und Expertenpositionen (nicht nur) für erfahrene Fachkräfte.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-410698.html