Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

ESKAM - Skalierbare Module aus Antrieb und Achse

Vortrag gehalten auf dem Innovationsworkshop "Effiziente Mobilität - Sächsisches Know-how über das Schaufenster Elektromobilität hinaus", 16.06.2016, Dresden
ESKAM - Elektrisches SKalierbares Achs-Modul
 
: Milbrandt, Matthias

:
presentation urn:nbn:de:0011-n-4104531 (1.0 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 2f93a9c3ccaf20b83dc96df0010b86cb
Created on: 16.8.2016


2016, 9 Folien
Innovationsworkshop "Effiziente Mobilität - Sächsisches Know-how über das Schaufenster Elektromobilität hinaus" <2016, Dresden>
German
Presentation, Electronic Publication
Fraunhofer IWU ()
Getriebe; Zahnrad; Abtriebswelle; Umformtechnologie; Prozesskette

Abstract
Ziel des Forschungsprojektes ESKAM war es, serienflexible Technologien für Antriebsmodule, speziell für elektrische Antriebe von Fahrzeugen, zu entwickeln. Dabei war die Idee, den Antrieb so zu konzipieren, dass er in ein Achsmodul integrierbar ist, um Gewicht, Bauraum und Kosten zu sparen bei vergleichsweise hoher Leistung bzw. hohem Wirkungsgrad.
In Hinblick auf Produktions- und Herstellkosten wurde besonderes Augenmerk auf die Produktionstechnologien der Einzelteile des Achsantriebes gelegt. Sie sollten gleichermaßen für Klein- und Großserien effizient und vor allem skalierbar gestaltet werden. Auch die Werkzeuge und Bearbeitungsstufen mussten so entwickelt und konzipiert werden, dass eine Stückzahlvariabilität jederzeit möglich war. Für die Getriebeteile sind neuartige Umformtechnologien zum Einsatz gekommen. Das Gehäuse sollte in einer innovativen Leichtbau-Gussversion als Achsmodul realisiert werden, so dass Kühlvarianten der einzelnen Antriebskomponenten zugelassen werden konnten. Zur Steuerung wurde ein Achsantrieb mit entsprechender Leistungselektronik erarbeitet.
Durch das Forschungsprojekt können künftig innovative und leistungsfähige elektrische Antriebe nach Kundenwunsch in den benötigten Stückzahlen flexibel und einbaufertig angeboten werden. Zu den Zielkunden werden nicht nur die Automobilhersteller sondern auch die Hersteller von Nutzfahrzeugen und Sonderfahrzeugen, z. B. für Kommunalfahrzeuge und Transportfahrzeuge, auch für Flughäfen und Flurförderzeuge, gehören.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-410453.html

<