Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Innovationen und Trends heutiger Kunststofftechnologien

Vortrag gehalten beim ULT-Symposium, Lufttechnik für neue Technologien; 10./11. Mai 2016, Löbau
 
: Scholz, Sebastian

:
presentation urn:nbn:de:0011-n-4024220 (3.0 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: cf1844eb70f6709e4b0bcc6f76dfc984
Created on: 15.7.2016


2016, 33 Folien
Symposium "Luftreinhaltungsverfahren" <5, 2016, Löbau>
German
Presentation, Electronic Publication
Fraunhofer IWU ()
Kunststofftechnologie; Innovativ; Generative Fertigung; SpriForm; RTM; SLS; FDM

Abstract
Die Entwicklungen in der Kunststofftechnik sind etwa im Vergleich zur metallverarbeitenden Industrie in den letzten Jahrzehnten rasant gestiegen. Die Bauteilvielfalt sowie der Umsatz an Kunststoffprodukten nehmen seit Jahren deutlich zu. Die Ursache liegt sowohl in den wirtschaftlichen Vorteilen der heutigen hochtechnologischen Verarbeitungsprozesse als auch in dem großen Gestaltungs- und Anwendungsspielraum zur Herstellung von Kunststoffbauteilen-vom Joghurtbecher bis hin zum Hochdrucktank für die Raumfahrt. Diese Vielseitigkeit hat die Industrie schon längst erkannt und produziert in Großserie zahlreiche Produkte. Der Weg in die Klein- und Mittelserien war den Kunststoffen bis vor kurzen auf Grund hoher Werkzeugkosten nur eingeschränkt möglich. Diese Fesseln werden durch die Technologie des 3D-Druckens von technischen Kunststoffen gelockert und in Zukunft durch die Verbesserung der Prozessgeschwindigkeit, mechanischen Bauteileigenschaften und Geometriekomplexität gesprengt. Mit Hilfe dieser generativen Fertigung können Bauteile (Rapid Manufacturing) oder Werkzeuge für das Ur- sowie Umformen der Kunststoffe (Rapid Tooling) schnell und kostengünstig für kleine bis mittlere Serien hergestellt werden. Ein weiterer innovativer Einsatzbereich für Kunststoffe ergibt sich als Bestandteil in komplexen und ultraleichten Strukturen aus kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK). Mit Hilfe dieser Verbundwerkstoffe lässt sich die Bauteilmasse auf teilweise weit unter 50% konventioneller Metallbauweisen reduzieren und zudem die Geometriekomplexität und Funktionsintegration deutlich erhöhen. Auch wenn die Werkstoffe und Bauweisen aus CFK bereits auf einem hohen technischen Niveau angekommen sind, so bestehen noch große Defizite insbesondere in der wirtschaftlichen und großserientauglichen Produktion derartiger Leichtbauteile. Die Herausforderungen und Chancen heutiger Kunststofftechnologien bestehen insbesondere in der ressourceneffizienten Produktion von endlosfaserverstärkten und somit hochbelastbaren Kunststoffbauteilen in kurzen Taktzeiten und geringen Prozesskosten. Der Vortrag bietet einen Einblick in den Stand der Technik und aktuelle Forschungsaktivitäten im Bereich der innovativen Kunststofftechnologien und zeigt beispielhafte Anwendungen, die den Markt erobern oder sich bereits erfolgreich etabliert haben.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-402422.html