Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

E³-Forschungsfabrik Chemnitz - Daten als Grundlage moderner Produktionstechnik

Vortrag gehalten beim RFID-Anwendertag 2015, 13. November 2015, Garching
 
: Putz, Matthias; Langer, Tino

:
presentation urn:nbn:de:0011-n-3790703 (3.4 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 77593efba1e2217fc17809fe0747e2b6
Created on: 18.2.2016


2015, 29 Folien
RFID-Anwendertag <2015, Garching>
German
Presentation, Electronic Publication
Fraunhofer IWU ()
RFID; Linked Factory; Daten; Informationsmanagement; E3; E³-Fabrik; MMI; Mensch-Maschine-Interaktion

Abstract
Die Entwicklung des Maschinen- und Anlagenbaus ist durch mehrere, sich gegenseitig beeinflussende Tendenzen geprägt. Forderungen an die Industrie, immer komplexere Produkte unter Einhaltung eng gesetzter und hoher Qualitätsstandards zu fertigen, führen zu wachsenden Anforderungen an die Funktionalität von Maschinen und Anlagen, aber auch an die damit verbundene Logistik. Damit einhergehend steigt meist die Komplexität von Produktionsanlagen und der darauf operierenden Fertigungsprozesse - begleitet von sinkenden Losgrößen in der Produktion und von erhöhten Forderungen an die Flexibilität von Produktionsanlagen. Ungeachtet dessen wird jedoch erwartet, dass diese zunehmend komplexeren Maschinen und Anlagen höchst zuverlässig arbeiten und eine definierte Maschinenbetriebszeit garantieren-es besteht der berechtigte Anspruch des Maschinenbetreibers auf eine definierte Produktivität bei gleichzeitiger hoher Produktqualität.
Parallel zu diesen technischen Entwicklungen bewirkt die stetig zunehmende Durchdringung der Produktionstechnik mit modernen Komponenten der Informations- und Kommunikationstechnik, dass bereits heute eine große Menge unterschiedlicher Daten mit einem direkten oder indirekten Bezug zur Produktion für die Erfassung und Verarbeitung zur Verfügung stehen. Damit gewinnt die "Ressource Daten" stetig an Bedeutung. Aber wie lassen sich diese Daten verarbeiten und als Informationen so zur Verfügung stellen, dass diese in komplexen Produktionsszenarien unterstützend wirken? Eine Antwort liefert das in Chemnitz entwickelte E³-Konzept. Dieses setzt die Betrachtungsebenen von Technologien und Anlagen, von Logistik- und Fabrikprozessen sowie von der Einbindung des Menschen in die Produktion in einen neuen analytisch-methodischen Kontext. Der dabei veränderte Blickwinkel eröffnet durch die Anwendung, Ausnutzung und Umsetzung von Synergien neue Möglichkeiten für konkrete Lösungen zentraler produktionstechnischer Herausforderungen. Der Beitrag « E³-Forschungsfabrik Chemnitz-Daten als Grundlage moderner Produktionstechnik» stellt ausgewählte Befähiger vor, durch die Mitarbeiter in komplexen Produktionsumgebungen verstärkt in die Entscheidungsfindung einbezogen werden können, indem die richtigen Informationen als kontextbezogenes "Wissen" und als Entscheidungsbasis bereitgestellt werden-fokussiert auf Wertschöpfung in neuen Geschäftsmodellen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-379070.html