Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Transparente Spinellkeramiken und Verfahren zu ihrer Herstellung

 
: Hutzler, Thomas; Krell, Andreas

:
Frontpage ()

DE 102014210071 A1: 20140527
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IKTS ()

Abstract
Die Erfindung bezieht sich auf das Gebiet der technischen Keramik und betrifft transparente Spinellkeramiken, wie sie beispielsweise als Schutzkeramik zum Einsatz kommen können, und Verfahren zu ihrer Herstellung. Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht in der Angabe transparenter Spinellkeramiken, die möglichst keine sichtbaren Defekte enthalten und die bei Probendicken >= 3 mm in Wellenlängenbereichen infraroten Lichtes, gemessen zwischen 1000 und 2500 nm, eine In-Line-Transmission von mehr als 82 % aufweisen.; Gelöst wird die Aufgabe durch Spinellkeramiken, die in Wellenlängenbereichen infraroten Lichtes transparent sind, bestehend aus gesintertem Magnesium-Aluminium-Spinell mit einer mittleren Gefügekorngrösse von <= 10 [mu]m und mit insgesamt maximal 0,5 Ma.-% an homogen verteilten Zusätzen aus Calcium und/oder Strontium und/oder Barium, die in einer Konzentration, jeweils ausgedrückt als Oxid, von 0,005 bis < 0,2 Ma.-% CaO und/oder 0,005 bis <= 0,5 Ma.-% SrO und/oder 0,005 bis < 0,5 Ma.-% BaO vorhanden sind.

 

Transparent spinel ceramics, as they can be used, for example, as protective ceramics, and to a method for the production thereof. Transparent spinel ceramics which preferably contain no visible defects and which have an in-line transmission of more than 82 percent in wavelength ranges of infrared light, measured between 1000 nm and 2500 nm, at sample thicknesses ?3 mm. Spinel ceramics transparent in wavelength ranges of infrared light which are composed of sintered magnesium aluminum spinel having an average structural grain size of ?10 micro m and having maximally 0.5 mass percent overall of homogeneously distributed additives of calcium and/or strontium and/or barium which are present in a concentration, expressed respectively as an oxide, of 0.005 to <0.2 mass percent CaO and/or 0.005 to <0.5 mass percent SrO and/or 0.005 to <0.5 mass percent BaO.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-372188.html