Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Kurzstudie zum Thema Effekte des Ausgleichs von Stromdefiziten durch Biogasanlagen

Zusammenfassung aktueller Forschungsergebnisse
 
: Hahn, Henning; Holzhammer, Uwe; Gerhardt, Norman; Kirchner, Dirk; Krautkremer, Bernd

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-n-3644350 (430 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: 6de0e83eee30165597834ec0cde562de
Created on: 10.11.2015


Kassel: Fraunhofer IWES, 2014, 26 pp.
German
Study, Electronic Publication
Fraunhofer IWES ()

Abstract
Biogasanlagen sollten künftig ihr volles Potential zur Integration fluktuierender Erneuerbarer Energien mobilisieren. Die Biogastechnologie ist in der Lage, elektrische Leistung gesteuert in Abhängigkeit des Bedarfs (zur Deckung der Residuallast) zur Verfügung zu stellen. Mit der Einführung der Flexibilitätsprämie im Rahmen des EEG 2012 wurden hierzu die Weichen in die richtige Richtung gestellt, indem sie den notwendigen (Biogas-) Speicher- und Leistungszubau stützt. Diese Regelung führt zur Weiterentwicklung einer Technologie, die auch ein großes Marktpotenzial für den Export besitzt. Die flexibel regelbare Stromerzeugung durch Biogasanlagen ist ein Schlüsselelement für den Einsatz in Ländern mit schwach entwickelter Netzinfrastruktur. Seit mehreren Jahren und insbesondere seit der Entwicklung und Einführung der Flexibilitätsprämie befasst sich das Fraunhofer IWES mit dieser Fragestellung. Derzeit laufen verschiedene Forschungsaktivitäten zum Thema. Leider gehen die Projektlaufzeiten über die aktuell gesetzten Fristen zur Überarbeitung des EEG deutlich hinaus. Es zeichnet sich bei den Vorhaben jedoch schon jetzt ab, dass das vorhandene Potential der Biogastechnologie zur Flexibilisierung genutzt werden sollte. Des Weiteren liegt es in der Natur länger angelegter Forschungsvorhaben, dass die Fragestellungen komplex sind und die Ergebnisdarstellungen entsprechend umfangreich und detailliert ausfallen wodurch eine politische Verwertbarkeit der Ergebnisse in der kurzen zur Verfügung stehenden Zeit der Gesetzesverfahren erschwert wird. Diese Kurzstudie fasst die Zwischenergebnisse laufender, sowie die Abschlussergebnisse abgeschlossener, Forschungsvorhaben zum Thema knapp zusammen, um diese für den aktuellen politischen-Diskussionsprozess verfügbar zu machen. Dafür werden aufbauend auf einer Residuallastanalyse, Effekte der flexiblen Biogas- und Biomethanverstromung auf 1) die Stromverteilung und Versorgungssicherheit, 2) den fossilen Kraftwerkspark, 3) den Strommarkt sowie 4) sonstige Effekte erläutert.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-364435.html