Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Auswertealgorithmen von Online-Thermographiebildern

 
: Meinlschmidt, P.; Märgner, V.

Aderhold, J.; Dobmann, G.; Goldammer, M.; Hierl, T.; Märgner, V.; Meinlschmidt, P.; Netzelmann, U.; Niederreiter, T.; Reuß, C.; Schacht, R.; Zettner, J.; Bauer, N.; Fraunhofer-Allianz Vision:
Leitfaden zur Wärmefluss-Thermographie - Zerstörungsfreie Prüfung mit Bildverarbeitung
Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2005 (Vision 8)
ISBN: 3-8167-6754-0
ISBN: 978-3-8167-6754-1
pp.19-23
German
Book Article
Fraunhofer WKI ()
Online-Thermographie; online-thermography; Bildverarbeitung; Kontrastverstärkung; automatische Fehlererkennung; image processing; contrast enhancement; automatic defect detection

Abstract
Die aktive und passive Online-Thermographie bietet die Möglichkeit, unterschiedlichste Materialeigenschaften, die an der Oberfläche nicht sichtbar sind, sichtbar zu machen und somit eine Qualitätskontrolle durchzuführen. Dabei kann es sich um Fehlverklebungen, Einschlüsse von Fremdmaterialien oder von Hohlräumen, aber auch um unterschiedliche Materialien mit unterschiedlicher Wärmekapazität oder auch Wärmeleitfähigkeit handeln. Alleine die Möglichkeit, derartige Materialfehler sichtbar zu machen und somit eine zerstörungsfreie manuelle Überprüfung durchzuführen, stellt einen großen Fortschritt in der Prüftechnik dar.
Ein weiterer Fortschritt kann erreicht werden, wenn die Beurteilung eines Thermographiebildes nicht mehr durch einen Beobachter erfolgt, sondern automatisch eine Entscheidung getroffen wird, ob es sich um eine gute oder fehlerbehaftete Probe handelt. Eine derartige automatische Auswertung in der Online-Thermographie würde eine automatische prozessfolgende Qualitätsüberprüfung ermöglichen. Allerdings setzt diese Auswertung robuste und gesicherte Auswertealgorithmen voraus. Solche Algorithmen stammen aus dem Bereich der Bildverarbeitung und der automatischen Mustererkennung und können ebenso für Thermographiebilder angewendet werden.
Auf Grund der spezifischen Eigenschaften der Thermographiebilder sind hier allerdings meist noch zusätzliche Verarbeitungsschritte notwendig.
In diesem Beitrag werden einige Algorithmen vorgestellt, die bei der automatischen Thermographiebildauswertung Verwendung finden. Dabei wurde besonders darauf Wert gelegt, Algorithmen vorzustellen, die einen breiten Anwendungsbereich haben. Spezielle Algorithmen, die nur in ausgewählten Anwendungen zum Einsatz kommen, werden hier nicht näher behandelt.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-35799.html