Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Absaugvorrichtung, Werkzeugmaschine und Absaugverfahren

EXHAUST DEVICE, MACHINE TOOL AND EXHAUST METHOD
 
: Gebhardt, Andreas; Schulte-Südhoff, André; Matei, Daniel Ion

:
Frontpage ()

DE 102013020820 A1: 20131217
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IPA ()

Abstract
Vorgeschlagen wird eine Absaugvorrichtung (1, 20, 40) zur Absaugung von Partikeln (8, 29) wie Spänen und/oder Stäuben aus dem Bearbeitungsbereich bei der Zerspanung von Holz-, Faser- oder Verbundwerkstoffen oder Kunststoffen und/oder bei der Trockenbearbeitung von metallischen Werkstoffen mit einem Absaugkanal (9, 27, 47, 56, 66) zur Abführung von Luft zusammen mit den abzusaugenden Spänen und/oder Stäuben aus dem Bearbeitungsbereich.; Um Energie einsparen zu können und für eine bessere Erfassung/Beseitigung der Späne/Stäube, ist ein Zuführkanal (17, 28, 46, 57, 65) zur Zuführung von Luft in den Bearbeitungsbereich vorgesehen, und der Absaugkanal und der Zuführkanal sind miteinander gekoppelt, sodass wenigstens ein Teil der über den Absaugkanal abgesaugten Luft in den Zuführkanal zur Rückführung der Luft in den Bearbeitungsbereich geleitet wird und der Zuführkanal dazu ausgebildet ist, ein Werkzeug (5, 24, 45, 53, 64) und/oder Werkstück (7, 26, 41, 55, 67) im Bearbeitungsbereich (50) unmittelbar anzustrahlen.

 

An exhaust device (1, 20, 40) is proposed for exhausting particles (8, 29), such as chips and/or dust from the processing area during the machining of wood, fiber, or composite materials or plastics and/or during the dry processing of metal materials, comprising an exhaust channel (9, 27, 47, 56, 66) for exhausting air together with the chips and/or dust to be exhausted from the processing area. In order to be able to save energy and for a better detection/extraction of the chips/dust, a supply channel (17, 28, 46, 57, 65) is provided for supplying air into the processing area, and the exhaust channel and the supply channel are coupled to each other, such that at least a part of the air exhausted via the exhaust channel is guided into the supply channel for recirculation of the air into the processing area, and the supply channel is designed for this purpose, and a tool (5, 24, 45, 53, 64) and/or workpiece (7, 26, 41, 55, 67) is to be directly illuminated in the processing area (50).

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-356559.html