Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vorrichtung zur Erhoehung des Insassenschutzes in einem Fahrzeug bei einem Seitenaufprall

Motor vehicle`s passenger protecting device, has side collision component whose longitudinal extension has sections interconnected by joint region, which has flexural resistance that is adjusted based on energy impact acting on door.
 
: Melz, T.; Zimmermann, E.

:
Frontpage ()

DE 102004020471 A: 20040426
DE 2004-102004020471 A: 20040426
WO 2005-EP2796 A: 20050316
DE 102004020471 B4: 20070927
B60J0005
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer LBF ()

Abstract
Beschrieben wird eine Vorrichtung fuer ein Kraftfahrzeug zum Insassenschutz bei einem seitlich auf einen Tuerbereich des Kraftfahrzeuges einwirkenden Energieeintrag, wobei sich ein Fahrzeugsitz auf der dem Energieeintrag abgewandten Seite der Kraftfahrzeugtuer (2) befindet, die wenigstens einen die Kraftfahrzeugtuer (2) innenliegend durchragenden Seitenaufpralltraeger (1) vorsieht, der im Kollisionsfall mit wenigstens zwei Abstuetzbereichen innerhalb der die Kraftfahrzeugtuer (2) umgebenden Karosseriebereiche in Wirkverbindung tritt. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass der Seitenaufpralltraeger (1) in Laengserstreckung wenigstens zwei jeweils ueber einen Fuegebereich (3) miteinander verbundene Bereiche (4) aufweist, dass der Fuegebereich (3) ueber eine einstellbare Laengssteifigkeit verfuegt und dass die Laengssteifigkeit des Fuegebereiches (3) in Abhaengigkeit des auf die Kraftfahrzeugtuer (2) einwirkenden Energieeintrages aenderbar ist.

 

WO2005102752 A UPAB: 20051205 NOVELTY - The device has a side collision component (1) placed at a side of a motor vehicle door (2) and extending through an interior of the door, where a vehicle seat is situated at the side. A longitudinal extension of the component has two sections (4) that are interconnected with one another by a joint region (3). The joint region has an adjustable flexural resistance that is adjusted based on energy impact acting on the door. USE - Used for protecting passenger of a motor vehicle (claimed). ADVANTAGE - The joint region has adjustable flexural resistance that is adjusted based on energy impact acting on the motor vehicle door, thus providing optimized protection for the passengers during a side collision that acts laterally on the door.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-35425.html