Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

From user-adaptive to context-adaptive information systems

 
: Oppermann, R.

:

i-com. Zeitschrift für interaktive und kooperative Medien (2005), No.3, pp.4-14
ISSN: 1618-162X
English
Journal Article
Fraunhofer FIT ()
context-adaptiveness; situation awareness; location-based information system; adaptivity; adaptability; shared control

Abstract
Das Papier führt in kontextadaptive Informationssysteme ein, die die aktuellen Bedürfnisse des Benutzers berücksichtigen. Kontextadaptivität reflektiert mehr Dimensionen als klassische benutzeradaptive Systeme, die Benutzer- und Aufgabeneigenschaften berücksichtigen. In kontextadaptiven Systemen definieren zusätzlich Merkmale der Zeit und des Ortes, der physikalischen und sozialen Umgebung und technischen Infrastruktur sowie evtl. relevanter situationaler Merkmale wie Geräusche, Lichtverhältnisse oder Bewegungen die Benutzungsepisode. Zunächst werden das Rationale adaptiver Systeme und das Konzept der Kontextadaptivität erläutert. Basierend auf der Beschreibung der drei Funktionen von Adaptivität, der Beobachtung, der Schlussfolgerung und der Ausführung von Adaptivität werden benutzeradaptive und kontextadaptive Systeme und die Rollenverteilung zwischen System und Benutzer innerhalb der Adaptionsprozesses dargestellt. Techniken der Ortung als aktuell wesentliches Merkmal des Kontextes werden beschrieben und deren Vor- und Nachteile für verschiedene Anwendungsumgebungen aufgezeigt. Im letzten Teil werden Beispielanwendungen von kontextadaptiven Systemen aus der eigenen Entwicklung vorgestellt, um die Nützlichkeit der Kontextadaptivität in verschiedenen Feldern von Informations- und Kommunikationsdiensten verstehbar zu machen.

 

This paper introduces context-adaptive information systems reflecting the current needs of the user. Context-adaptive information systems reflect more than classical user-adaptive systems where user and task characteristics are considered for adaptation. In context-adaptive information systems the usage episode is additionally defined by the time and the location, by the physical and social environment and the technical infrastructure and eventually by relevant situational characteristic such as sound, light or movement. To begin with, the rationality of adaptive systems and the concept of context-adaptiveness will be explained. Based upon the description of the three functions of adaptivity, i.e., the interaction logging, adaptation inference and adaptation performance, we describe user-adaptive and context-adaptive systems and the role sharing between the system and the user during the adaptation process. Techniques of location-awareness as currently an important determinant of context are de-scribed showing advantages and disadvantages for several application scenarios. At the end, application examples are presented for context-adaptive systems to understand the utility of context-adaptiveness in different fields of information and communication services.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-35114.html