Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Roboterzelle zur Feinbearbeitung großer Werkzeuge

Prozessentwicklung zum roboterbasierten Polieren und Schleifen von Spritzgießwerkzeugen
Robot cell for the finishing of large tools and dies. Process development for robot-based polishing and grinding of injection moulds
 
: Abele, E.; Haddadian, K.; Hähn, F.; Andrecht, D.; Luckas, B.; Schmidt, B.

wt Werkstattstechnik online 105 (2015), No.6, pp.351-359
http://www.technikwissen.de/wt/
ISSN: 1436-4980
ISSN: 1436-5006
German
Journal Article
Fraunhofer IPT ()

Abstract
Während die formgebende Fräsbearbeitung von Werkzeugen und Formen für komplexe Kunststoffprodukte weitestgehend automatisiert werden konnte, erfolgt die nachfolgende Feinbearbeitung (Schleifen, Läppen, Polieren) zur Herstellung der geforderten Oberflächenqualität weiterhin manuell. Da Qualität und Zeitaufwand wesentlich vom individuellen Geschick des Handwerkers abhängen, führen die hohen Lohnkosten und fehlende Fachkräfte zu einem signifikanten Wettbewerbsnachteil für den Werkzeug- und Formenbau in Deutschland. Um zukünftig den manuellen durch einen automatisierten Feinbearbeitungsprozess zu ersetzen, ist die Entwicklung eines robusten, industrietauglichen Robotersystems von essentieller Bedeutung. Im Rahmen des von der HA Hessen Agentur GmbH betreuten Loewe-Projekts "RoWe - Roboterzelle zur Feinbearbeitung von großen Werkzeugen" wurde ein industrietaugliches Roboter-Feinbearbeitungszentrum entwickelt, das nun vom Systemintegrator A² Anlagentechnik & Automation GmbH vertrieben wird. Die entwickelte Feinbearbeitungstechnologie gewährleistet eine reproduzierbare und homogene Oberflächenqualität von unter Ra = 0,4 µm mit geringer Oberflächenwelligkeit. Bearbeitungszeit und -kosten konnten dabei im Vergleich zur manuellen Bearbeitung um circa 30 % reduziert werden.

 

Manual finishing as final process step in making tools is crucial for product quality. Today, the quality and the cost of tools depend very much on the individual skills of the experts. Due to high labor cost and a lack of skilled workers, the strong dependence on craftsmanship is a significant competitive disadvantage for tool making in Germany. To establish an automated finishing process on the market by replacing manual finishing, it is essential to develop a robust, industry-compatible, robotic system.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-350030.html