Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Attraktivität von Wissenschaftskarrieren

Geschlechtsspezifische Motivationsfaktoren und Hürden
 
: Trübswetter, Angelika; Sinell, Anna; Schütz, Florian; Schraudner, Martina

Klemisch, Michaela (Hrsg.); Spitzley, Anne (Hrsg.); Wilke, Jürgen (Hrsg.) ; Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation -IAO-, Stuttgart:
Gender- und Diversity-Management in der Forschung : Stuttgart, 7. und 8. Mai 2015, Konferenzband
Stuttgart: Fraunhofer Verlag, 2015
ISBN: 3-8396-0878-3
ISBN: 978-3-8396-0878-4
pp.195-208
Konferenz "Gender- und Diversity-Management in der Forschung" <2015, Stuttgart>
European Commission EC
FP7-SiS; 289051; STAGES
Structural Transformation to Achieve Gender Equality in Science
German
Conference Paper
Fraunhofer IAO ()

Abstract
Die Arbeitsverhältnisse im deutschen Wissenschaftssystem stehen derzeit im öffentlichen Diskurs. Gründe für eine geringe Attraktivität von Wissenschaftskarrieren liegen u.a. in der hohen Arbeitsbelastung, der schweren Vereinbarkeit von Beruf und Privatem sowie der Schwierigkeit einer langfristigen Anstellungsperspektive. Leitfadengestützte Interviews mit 112 Postdocs an außeruniversitären Forschungseinrichtungen zeigen ein homogenes Bild bezüglich der positiven Aspekte der Wissenschaftstätigkeit. Sowohl Männer als auch Frauen bewerten die inhaltliche Tätigkeit, den hohen Gestaltungsspielraum und die Arbeitskultur als besonders attraktiv. Gleichzeitig machen die Interviews deutlich, dass vor allem die Rahmenbedingungen des Arbeitens dazu führen, dass weibliche wie männliche Postdocs wissenschaftliche Karrierewege als unattraktiv einstufen. Besonders Menschen mit Fürsorgeverantwortung, in der Regel Frauen, artikulieren einen zusätzlichen Handlungsbedarf. Die Ergebnisse verdeutlichen den Reformbedarf des Wissenschaftssystems aus Sicht beider Geschlechter.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-347587.html