Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Molekulare Organisation des c-raf Promotors der Ratte

 
: Rütze, M.A.

Münster, 2005, VI, 117 pp.
Münster, Univ., Dipl.-Arb., 2005
German
Thesis
Fraunhofer ITEM ()
c-raf promoter; electromobility shift assay; Rats; Gene expression; Bioinformatics; Protein kinase

Abstract
Die Serin/Threonin-Kinase c-raf nimmt wesentliche Funktionen in der Regulation von Zellproliferation und Apoptose ein und ist in zahlreichen, überwiegend epithelialen Tumoren überexprimiert. Um die transkriptionelle Aktivierung des c-raf Onkogens zu verstehen, wurde der c-raf Promoter von Prof. Dr. Borlak und Prof. Dr. Jenke mittels einer humanen, genomischen Bibliothek kloniert und sequenziert. In einer vorangegangenen Diplomarbeit konnte gezeigt werden, dass der Aryl Hydrocarbon Rezeptor an die Promotoren des humanen und des c-raf Gens der Ratte bindet und eine Aktivierung von Gen- und Proteinexpression hervorruft.
In der vorliegenden Arbeit wurden mit bioinformatorischen Methoden Bindestellen weiterer Transkriptionsfaktoren gesucht und mittels Electromobility Shift Assays verifiziert. Die bioinformatorische Analyse gab Hinweise auf die Bindung der Faktoren AP1, AP4, BARBIE, NF1, NFkB und RXR. In weiterführenden Untersuchungen konnte die Bindung einiger dieser Proteine an die respektiven Promotorelemente gezeigt und durch Kompetition mit publizierten Oligomeren verifiziert werden. Weiterhin wurde untersucht, ob durch verschiedene Antagonisten des Ah-Rezeptors eine Inaktivierung des c-raf Promotors erzielt werden kann. Dazu wurden primäre Hepatocytenkulturen über verschiedene Zeiträume mit Ah-Rezeptor Induktoren und Inhibitoren behandelt. Das Analgetikum Salicylamid zeigt bei allen untersuchten Zeiträumen eine Inhibition der Bindung des Rezeptors an c-raf Sonden. Eine Inhibition der Gen- oder Proteinexpression von c-raf konnte nur ein Einzelexperimenten gezeigt werden.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-34709.html