Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Wertschöpfungspotenziale im Leichtbau und deren Bedeutung für Baden-Württemberg

Eine Studie im Auftrag der Leichtbau BW GmbH. Koordination Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI
 
: Thielmann, Axel; Lerch, Christian; Seeliger, Wolfgang; Bele, Günther; Zanker, Christoph; Jäger, Angela; Keckl, Christoph; Kuppinger, Jan; Henning, Frank; Stroka, Michael; Schneider, Marco; Birenbaum, Christoph; Fleischer, Jürgen; Lanza, Gisela; Baumann, Florian; Kopf, Robin; Krämer, Alexandra; Wagner, Henning
: Leichtbau BW, Stuttgart; Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung -ISI-, Karlsruhe; Fraunhofer-Institut für Treib- und Explosivstoffe -ICT-, Pfinztal; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart; Karlsruhe Institute of Technology -KIT-

:
Fulltext (PDF; )

Stuttgart: Leichtbau BW, 2014, 57 pp.
German
Study, Electronic Publication
Fraunhofer ISI ()
Fraunhofer ICT ()
Fraunhofer IPA ()
Leichtbau; Innovation; Baden-Württemberg

Abstract
Leichtbau ist ein Leitthema der Zukunft. Die Entwicklung und Anwendung dieser Schlüsseltechnologie sichert die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen sowie den Erhalt von Arbeitsplätzen im Land. Denn neue Methoden, Prozesse und Werkstoffe des Leichtbaus wie etwa durchgängige Simulation oder eine erhöhte Produktperformance schaffen mehrwertige Produkte mit hohem Kundennutzen.
Baden-Württemberg ist im Leichtbau bereits gut aufgestellt.
In kaum einer anderen Region Europas ist das Zusammenspiel aus Forschung und Industrie über die gesamte Wertschöpfungskette so eng wie im Südwesten Deutschlands. Die Kompetenzen der Unternehmen und Institute im Land reichen von der Produktionstechnik und Automatisierung über Computer Aided Engineering/Simulation sowie Faserverbund- oder Metall- Leichtbau bis hin zur Kunststofftechnologie.
Die vorliegende Studie soll gerade kleinen und mittleren Unternehmen den Einstieg in die neue Technologie erleichtern, indem sie die Leichtbau-Wertschöpfungskette im Land für ausgewählte Technologien analysiert und darstellt. Das Ergebnis ist ein einfaches und kostenfreies Werkzeug, das es Unternehmen ermöglicht, für ihre eigenen Wertschöpfungsschritte - von den Rohstoffen bis zum Endprodukt - die technischen und wirtschaftlichen Potenziale und Hemmnisse für die Zukunft konkret einzuschätzen.
Die Studie zeigt auch auf, wie die baden-württembergischen Hersteller und Ausrüster in den einzelnen Wertschöpfungsstufen und Prozessschritten aufgestellt sind und wo die größten Potentiale in kommerzieller Hinsicht liegen. Aus den Ergebnissen der Studie können Industrie sowie Forschung konkrete Handlungsmöglichkeiten für ihren Einstieg in die Zukunftstechnologie Leichtbau ableiten.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-336998.html