Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Qualitätskriterium Bauteilsauberkeit im prozessorientierten Ansatz

 
: Rochowicz, Markus

:
presentation urn:nbn:de:0011-n-3321903 (6.0 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 002ee10042eacc418e76017339afb758
Created on: 21.3.2015


fairXperts GmbH, Neuffen; Fraunhofer Allianz Reinigungstechnik -FAR-:
Fachforum parts2clean 2014 : Internationale Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung, 24.-26. Juni 2014, Stuttgart
Neuffen, 2014
26 Folien
Fachforum parts2clean <12, 2014, Stuttgart>
Internationale Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung <12, 2014, Stuttgart>
German
Conference Paper, Electronic Publication
Fraunhofer IPA ()
technische Sauberkeit; Bauteilsauberkeit; Prozessorientierung; Fertigung; Schmutz

Abstract
Die Prüfung der Technischen Sauberkeit von Automobilbauteilen unterscheidet sich gravierend von der Prüfung anderer Qualitätsgrößen. Die Verunreinigung von Bauteilen kann die vielfältigsten Ursachen haben (Umgebung, Personal, Logistik Montageeinrichtungen oder Fertigungsprozesse) und ist damit in der Erfassung und Bewertung wesentlich komplexer als bspw. der Durchmesser und die Maßhaltigkeit einer Bohrung. Die Prüfung dieser Größe "Buatelsauberkeit" ist eine langwierige Laborprozedur, d.h. die Prüfhäufigkeit ist hier wesentlich geringer als bei der Bewertung anderer Größen. Die Folge daraus ist eine mangelhafte statistische Sicherheit der Ergebnisse. Im Rahmen des Vortrags werden Prüfmethoden und Methoden vorgestellt und diskutiert, wie Sie heute in der Automobilindustrie eigesetzt werden, um die technisch notwendig Bauteilsauberkeit im Qualitätswesen zu beherrschen. Dabei zeigt sich, dass die Standardmaßstäbe, wie bspw. die heute üblichen Prozessfähigkeiten in der Sauberkeitsprüfung nicht angewendet werden können. Die neue VDA 19 mit Ihrer Drucklegung im Frühjahr 2015 gibt dem Anwender hierzu umfangreiches Hintergrundwissen in Form neuer Kapiteln und Informationen, die sich auch an Konstrukteure und Entwickler richten, nicht nur wie bisher an das Prüfpersonal im Sauberkeitslabor.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-332190.html