Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Detection and sizing of stress corrosion cracks in austenitic components using ultrasonic testing and synthetic aperture focusing technique

 
: Dugan, Sandra; Wagner, Sabine; Dillhöfer, Alexander; Rieder, Hans; Spies, Martin

VGB Power Tech (2015), No.1/2, pp.93-96
ISSN: 1435-3199
English
Journal Article
Fraunhofer IZFP ()

Abstract
Der sichere Nachweis von Fehlstellen und die Bestimmung der Fehlerabmessungen mittels zerstörungsfreier Prüfung sind von großer Bedeutung für eine zuverlässige Bewertung der Integrität und Lebensdauer von Komponenten. Für die Prüfung der Innenoberfläche von Komponenten wird vielfach die Ultraschallprüfung (UT) verwendet. Austenitische Schweißnähte und Mischnähte stellen durch ihre Kornstruktur in Verbindung mit der elastischen Anisotropie des Materials eine besondere Herausforderung für die UT dar. Insbesondere bei nur einseitig zugänglichen Schweißnähten, werden Fehlernachweis Fehlergrößenbestimmung erheblich von der Nahtstruktur beeinflusst. Des Weiteren wird die Auffindbarkeit und Beurteilung von Fehlstellen mittels UT von den Risseigenschaften beeinflusst: Die komplexe Geometrie von interkristallinen Spannungskorrosionsrissen (IkSpkR) beeinflusst das Ultraschallsignal sehr stark; einfache amplitudenbasierte Größenbestimmungstechniken sind hier nicht mehr ausreichend. Untersuchungen an austenitischen Grundwerkstoff-Testkörpern mit eingebrachten IkSpkR haben gezeigt, dass die Analyse mittels Synthetic Aperture Focusing Technique (SAFT) Verbesserungen bei der Fehlercharakterisierung durch ein verbessertes Signal-Rausch-Verhältnis für Rissspitzensignale liefern kann. Für Testkörper mit austenitischer Schweißverbindung und IKSprK in der Wärmeeinflusszone wird die Aussagefähigkeit der UT mit und ohne SAFT-Analysetechnik gezeigt.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-332177.html