Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

PCFF - Plug&Control für flexible Fördertechnik

 
: Schleipen, Miriam; Okon, Michael; Hövelmeyer, T.; Wagner, A.; Wolff, G.; Demir, H.; Jentsch, M.; Furmans, K.; Asi, D.

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-n-3222184 (1.0 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: cb5debe45c5ba68c350704184901ec7c
Created on: 21.1.2015


Institut für Automation und Kommunikation -Ifak-, Magdeburg:
KommA 2014, 5. Jahreskolloquium "Kommunikation in der Automation" : 18.11.2014, Lemgo
Lemgo, 2014
ISBN: 978-3-9814062-4-5
9 pp.
Jahreskolloquium "Kommunikation in der Automation" (KommA) <5, 2014, Lemgo>
German
Conference Paper, Electronic Publication
Fraunhofer IOSB ()

Abstract
Unter dem Stichwort ‚Industrie 4.0‘ werden Ideen, Technologien und Maßnahmen zusammengefasst, mit denen die Industrie ihre Produktionsressourcen, -prozesse und -verfahren für die Zukunft rüstet. Fokussiert wird dabei die Herausforderung, der zunehmenden „Individualisierung der Produkte unter den Bedingungen einer hoch flexibilisierten (Großserien-) Produktion“ [I40] gerecht zu werden. Moderne Produktionsprozesse werden heute zumeist mit Hilfe eines Prozessleitsystems und zusätzlichen MES (Manufacturing Execution Systems) überwacht und gesteuert. Daher entfällt ein nicht unerheblicher Aufwand auf die Konfiguration/Projektierung dieser Systeme - ein kreativer Prozess, bei dem viele Ingenieure ihr Wissen und ihre Erfahrung einbringen. Diese komplexe Tätigkeit erfolgt heute häufig manuell und ist dabei nicht nur mit hohen Kosten verbunden, sondern auch fehleranfällig. Ziel des Forschungsprojekts ‚PCFF‘ der Gebhardt Fördertechnik GmbH, cjt Systemsoftware AG und der Forschungspartner IOSB und KIT/IFL ist es, auch in diesem Bereich einen Schritt in Richtung ‚Industrie 4.0‘ zu gehen. Das Projekt läuft von 2013 bis 2015 und wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages unter dem Förderkennzeichen ZIM KF2074712KM2. Der vorliegende Beitrag beschreibt das zu Grunde liegende Gesamtkonzept und zeigt erste Ergebnisse auf.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-322218.html