Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Elektrisches Schaltgerät, insbesondere Schutzschalter

Electrical switching device e.g. generator circuit breaker, has trip coil traversed by current to be monitored, and rod-shaped tripping armature made of material exhibiting thermal effect and magnetic shape memory effect
 
: Bucht, André; Pagel, Kenny; Weisheit, Linda

:
Frontpage ()

DE 102012011063 A1: 20120604
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IWU ()

Abstract
DE102012011063A1 Es wird ein elektrisches Schaltgeraet, insbesondere ein Schutzschalter, bereitgestellt, das zum Ausloesen bei Kurzschluss und bei thermischer ueberlast eine magnetothermische Ausloeseeinheit umfasst. Die magnetothermische Ausloeseeinheit ist durch lediglich zwei zusammenwirkende Bauteile gebildet, naemlich durch eine Ausloesespule, die von einem zu ueberwachenden Strom durchflossen wird, und durch einen Ausloeseanker. Der Ausloeseanker ist dabei aus einem Material gefertigt, das sowohl einen thermischen als auch einen magnetischen Formgedaechtniseffekt aufweist, so dass der Ausloeseanker bei einem sprunghaften Anstieg des Stroms, beispielsweise als Folge eines Kurzschlusses, unter dem Einfluss des Magnetfeldes der Ausloesespule eine magnetische Deformation und bei einer ueberlast und einem folgenden lang anhaltenden ueberstrom unter dem Einfluss der von der Ausloesespule abgegebenen Waerme eine thermische Deformation erfaehrt. Diese magnetische und/oder thermische Deformation des Auslöseankers bewirkt schließlich bei Überschreiten eines Grenzwertes eine stromunterbrechende Öffnung einer Kontaktstelle des elektrischen Schaltgeräts, die aus einem beweglichen und einem festen Kontaktstück gebildet ist.

 

The device (1) has a contact point (2) formed by a movable contact piece (3) and a fixed contact piece (4). A trip coil (6) is traversed by current to be monitored. A rod-shaped tripping armature (7) is made of material exhibiting thermal effect and a magnetic shape memory effect. The tripping armature exhibits magnetic and/or thermal deformation as uni-axial elongation or contraction along a longitudinal axis (L) of the tripping armature. The tripping armature is partially enclosed from the trip coil in a radial direction and partially extended along a longitudinal axis of the trip coil.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-310929.html