Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren zur Beschichtung eines Bauteils und beschichtetes Bauteil

METHOD FOR COATING A COMPONENT WITH A LAYER MADE OF A METAL-ORGANIC FRAMEWORK AND A COMPONENT COATED WITH A LAYER MADE OF A METAL-ORGANIC FRAMEWORK
 
: Jeremias, Felix; Henninger, Stefan; Janiak, Christoph

:
Frontpage ()

DE 102011106668 A1: 20110705
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer ISE ()

Abstract
Erfindungsgemäss wird ein Verfahren zur zumindest bereichsweisen Beschichtung eines Bauteils mit einer Schicht aus einem metallorganischen Netzwerk (MOF) bereitgestellt, bei dem der Körper mit einer Lösung enthaltend mindestens ein Metallsalz (MOF-Precursor), mindestens einen Linker und mindestens ein Lösungsmittel in Kontakt gebracht wird. Der Link Oberfläche des Bauteils und/oder den Aufbau der MOF-Schicht vermitteln. Das Verfahren ist dadurch gekennzeichnet, dass die Lösung einen Temperaturgradienten aufweist, wobei die Temperatur der Lösung unmittelbar an der Oberfläche des Bauteils die Kristallisation einer MOF-Schicht auf der Oberfläche ermöglicht, während die Temperatur der restlichen Lösung die Bildung von MOF-Kristallen in der restlichen Lösung verhindert.; Das Verfahren kann für die Herstellung von Bauteilen mit Schichten bestimmter chemischer und/oder physikalischer Eigenschaften verwendet werden. Darüberhinaus umfasst die Erfindung Bauteile, welche zumindest bereichsweise eine MOF-Schicht aufweisen. Eine mögliche Verwendungen besagter Bauteile findet sich in Sorptionskältemaschinen.

 

According to the invention, a method is provided for coating at least in areas a component with a layer of a metal-organic framework (MOF), in which the body is contacted with a solution containing at least one metal salt (MOF precursor), at least one linker, and at least one solvent. The linker in this case can effect the bonding of the MOF layer to the surface of the component and/or the structure of the MOF layer. The method is characterized in that the solution has a temperature gradient, wherein the temperature of the solution immediately at the surface of the component permits the crystallization of an MOF layer on the surface, whereas the temperature of the remaining solution prevents the formation of MOF crystals in the remaining solution. The method can be used for producing components having layers of defined chemical and/or physical properties. Furthermore, the invention comprises components which have at least in areas an MOF layer. A possible use of said components is in sorption refrigeration machines.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-310865.html