Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vorrichtung und Verfahren zum Erzeugen eines Tieftonkanals

Low frequency channel device e.g. for producing low-frequency channel for low-frequency speaker, has several audio objects and object position and object description is associated with every audio object.
 
: Beckinger, M.; Brix, S.

:
Frontpage ()

DE 2003-10355146 A: 20031126
DE 2003-10355146 A: 20031126
WO 2004-EP13130 A: 20041118
DE 10355146 A1: 20050707
H04R0005
H04S0003
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IDMT ()

Abstract
Zur Erzeugung eines Tieftonkanals fuer einen Tieftonlautsprecher, der an einer vorbestimmten Tieftonlautsprecherposition angeordnet ist, wird zunaechst eine Mehrzahl von Audioobjekten bereitgestellt, wobei einem Audioobjekt eine Objektposition und eine Objektbeschreibung zugeordnet sind. Hierauf wird aufgrund der Objektbeschreibung eine Berechnung eines Audioobjektskalierungswerts fuer jedes Audioobjekt durchgefuehrt, so dass ein Ist-Implitudenzustand an einer Referenzwiedergabeposition einem Soll-Amplitudenzustand wenigstens nahe kommt. Hierauf wird jedes Objektsignal mit einem zugeordneten Audioobjektskalierungswert skaliert, um dann die skalierten Objektsignale zu summieren. Aus dem dort erhaltenen Summensignal wird hierauf ein Tieftonkanal fuer den Tieftonlaufsprecher abgeleitet und dem entsprechenden Tieftonlautsprecher bereitgestellt. Aufgrund der Skalierung der einzelnen Objektsignale der Audioobjekte ist diese Vorgehensweise unabhaengig von einer tatsaechlichen Situation eines Multikanalwiedergabesystems im Hinblick auf die Anzahl und Dichte der Lautsprecher sowie im Hinblick auf die Groesse des tatsaechlich vorhandenen Vorfuehrbereichs.

 

WO2005060307 A UPAB: 20050810 NOVELTY - The device has several audio objects and an object position and with object description is associated with every audio object. A calculation (906) of an audio object calibration value is performed for every audio object in accordance with the object description so that an actual amplitude status at a reference playback position is approximated for a desired amplitude status. Every object signal is scaled with an associated audio object scaling value (910) and the signals are summed (916). The sum signal derives a low-frequency channel for the low-frequency speaker and a corresponding low-frequency speaker is provided (918). DETAILED DESCRIPTION - An INDEPENDENT CLAIM is included for a method. USE - For producing low-frequency channel for low-frequency speaker ADVANTAGE - Scaling of individual object signals is independent of actual situation of a multi channel projection system with respect to number and density of the speakers.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-30982.html