Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Zukunft mammographiebasierter Bildgebung

Future of mammography-based imaging
 
: Schulz-Wendtland, Rüdiger; Wittenberg, Thomas; Michel, Thilo; Hartmann, Arndt; Beckmann, Matthias W.; Rauh, Claudia; Jud, Sebastian; Brehm, Barbara; Meier-Meitinger, Martina; Anton, Gisela; Uder, Michael; Fasching, Peter A.

:

Der Radiologe 54 (2014), No.3, pp.217-223
ISSN: 0033-832X
German
Journal Article
Fraunhofer IIS ()
medizinische BV; Mammographie; content based image retrieval; 3D Bildverarbeitung

Abstract
Die Mammographie ist die zentrale diagnostische Methode der klinischen symptombezogenen Abklärung von Brusterkrankungen und des Brustkrebsscreenings. In der klinischen Diagnostik wird sie heute schon oft durch zusätzliche Untersuchungsmethoden wie dem Ultraschall, der Tomosynthese und ggf. auch der MRT-Bildgebung unterstützt. Zukünftige Entwicklungen gehen in die Richtung, dass diese Kombination aus 2 oder mehr Untersuchungsverfahren entweder in Hybrid- (Aufnahme mehrerer unterschiedlicher Bildmodalitäten in einem einzigen Gerät) oder in Fusionsmethoden (Zusammenführung und Registrierung von Bilddaten aus verschiedenen Modalitäten) technisch professionalisiert werden. Des Weiteren könnten an subgruppenbezogene Erkrankungsrisiken und individuelle Sensitivitäten und Spezifitäten angepasste Diagnostikkombinationen für eine Screeningdiagnostik Gegenstand künftiger Studien sein. Wir stellen die aktuellen Entwicklungen auf diesen Gebieten und deren momentane Relevanz für die klinische Praxis und Entwicklungspotenzial für die Zukunft dar.

 

Mammography is the central diagnostic method for clinical diagnostics of breast cancer and the breast cancer screening program. In the clinical routine complementary methods, such as ultrasound, tomosynthesis and optional magnetic resonance imaging (MRI) are already combined for the diagnostic procedure. Future developments will utilize investigative procedures either as a hybrid (combination of several different imaging modalities in one instrument) or as a fusion method (the technical fusion of two or more of these methods) to implement fusion imaging into diagnostic algorithms. For screening there are reasonable hypotheses to aim for studies that individualize the diagnostic process within the screening procedure. Individual breast cancer risk prediction and individualized knowledge about sensitivity and specificity for certain diagnostic methods could be tested. The clinical implementation of these algorithms is not yet in sight.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-284334.html