Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

2K-Lacke im Vergleich zu Pulverlacken und 1K-Systemen

Two-Component Paints in Comparison with Powder Coatings and One-Component Coatings
 
: Ondratschek, D.

Ondratschek, D.:
Die 2-K-Lackierung von Metall, Kunststoff und Holz : Tagung, 6.-7. Mai 1999, Bad Nauheim
Berlin: Technik + Kommunikation Verlag, 1999 (Schriftenreihe Praxis-Forum)
pp.7-13
Tagung "2-K-Lackierung von Metall, Kunststoff und Holz (MDF)" <1998, Bad Nauheim>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPA ()
powder coating; spray coating; Zweikomponentenlack; Two-Component Coating; cost reduction; lackieren; Spritzlackieren; Pulverbeschichten; Wirtschaftlichkeit

Abstract
Der Umwelt- und Arbeitsschutz sowie die lackiertechnischen Investitions- und Betriebskosten nehmen bei Systemvergleichen unterschiedlicher Lackmaterialien einen wesentlichen Teil ein. Gute Voraussetzungen zur Erfüllung der Umweltauflagen eröffnen die Entwicklungen für Wasserlacke, strahlungshärtende Lacke und Beschichtungspulver.
Basis für Systemvergleiche unterschiedlicher Lacke sind zunächst die lackspezifischen Daten (Festkörpergehalt, Festkörperdichte, Schichtdicke, etc.) in Verbindung mit den verarbeitungstechnisch verursachten Lackverlusten.
Ein tabellarisch beispielhaft dargestellter Vergleich verschiedener lufttrocknender 1-K-Lacke zeigt u.a. anteilmässig die verschiedenen Massenströme auf. Vergleiche zwischen 2-K-high-solid-Lacken und Beschichtungspulver fallen unter umweltrelevanten Aspekten häufig zugunsten des Pulvereinsatzes aus, wenn höhere Trockenschichtdicken gefordert werden und eine Pulverrückgewinnung eingesetzt wird. Die zukünftigen Entwicklungen bei der 2-K-Lackierung dürften sich neben weiteren Optimierungen der Anlagen- und Gerätetechnik (Wartungsfreundlichkeit, Handhabungssicherheit, Überwachungs-Messtechnik) vor allem mit der Verbesserung des Arbeitsschutzes, unumgänglich aber auch mit der Verminderung der Umweltbelastungen beim Lackierprozess befassen. Dabei erlangt die Qualifizierung des Lackierpersonals eine entscheidende Schlüsselstellung.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-283.html