Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren und Vorrichtung zur Funktionskontrolle eines Zerstaeubers

Control device for an atomizer for a spraying robot in a paint line especially for motor vehicles has scanner automatic control and transport system with separating walls.
 
: Domnick, J.; Weckerle, G.

:
Frontpage ()

DE 2003-10326604 A: 20030613
DE 2003-10326604 A: 20030613
DE 10326604 A1: 20041230
B05B0012
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IPA ()

Abstract
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Vorrichtung und ein Verfahren zur Funktionskontrolle eines an einem Spritzroboter (10) in einer Lackierlinie angeordneten Zerstaeubers (12) mit Luftkappe, wobei in einem automatisierten Verfahren ein Substrat aus einem Bereich ausserhalb des Lackierbereichs in diesen verbracht und durch den Spritzroboter (10) beschichtet wird. In einem weiteren Schritt wird das Substrat aus dem Spritzbereich heraus- und einer automatischen Auswerteeinheit (16, 18) zugefuehrt. Mit dieser Auswerteeinheit wird beruehrungslos ein Graustufenbild des Spritzbildes erzeugt und entsprechende Graustufengrenzlinien festgelegt. Durch eine entsprechende computerisierte Auswertung koennen Fehler beim Spritzen, insbesondere bedingt durch fehlerhafte Luftkappen an dem Zerstaeuber (12), schnell und dokumentierbar identifiziert werden.

 

DE 10326604 A UPAB: 20050124 NOVELTY - A control device for an atomizer (12) for a spray robot in a paint line with an air flap comprises an external evaluation unit with an optical image recognition system (16), a store with an automatic substrate (22) pick up and transport system with passable separating walls between store and evaluation unit and spray booth and transporter. DETAILED DESCRIPTION - An INDEPENDENT CLAIM is also included for a control process for the above. USE - A control device and process for an atomizer for a spray robot in a paint line (claimed). ADVANTAGE - Functional control is secure and documentation efficient and these do not interfere with the painting process.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-28227.html