Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Die neue Methode Fehler-Prozess-Matrix (FPM)

Qualitäts- und kostenmäßige Risikobeurteilung in der Montage
 
: Henke, Jürgen

:
presentation urn:nbn:de:0011-n-2760674 (2.2 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 80627028b9baa37e100a7623e2184b1c
Created on: 6.2.2014


Verl, Alexander (Hrsg.); Bauernhansl, Thomas (Hrsg.) ; Stuttgarter Produktionsakademie; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
Den Euro im Wertstrom sichtbar machen : FPM und PE²® als sinnvolle Ergänzung. Seminar 19. November 2013, Stuttgart
Stuttgart, 2013 (Seminar SPA 036)
30 Folien
Seminar "Den Euro im Wertstrom sichtbar machen"
German
Conference Paper, Electronic Publication
Fraunhofer IPA ()
Fehler-Prozess-Matrix (FPM); Fehlerfrüherkennung; Null-Fehler-Produktion; Risikoanalyse; FMEA; Qualitätssicherung; Fehleranalyse

Abstract
Der Vortrag stellt die am Fraunhofer IPA entwickelte Fehler-Prozess-Matrix FPM vor. Der Vorteil liegt in einer wesentlich kürzeren Bearbeitungszeit verglichen mit anderen Methoden, wie z.B. der Risiko-FMEA. Die Gegenüberstellung von Fehlerkosten und Investitionskosten für Prüfmaßnahmen erlaubt es, klare, auf Fakten basierende Aussagen zu erwarteten Nacharbeits-, Ausschuss- und Gewährleistungskosten zu treffen.
Die Fehler-Prozess-Matrix ermöglicht somit zuverlässig und schnell die kostenoptimale Entscheidung zu fällen, an welcher Stelle z.B. eine Montagelinie optimiert werden muss.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-276067.html