Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Fehlertolerante Steuerungs- und Regelungssysteme

 
: Kirrmann, H.; Großpietsch, K.-E.

:

Automatisierungstechnik : AT 50 (2002), No.8, pp.362-374
ISSN: 0178-2312
ISSN: 0340-434X
German
Journal Article
Fraunhofer AIS ( IAIS) ()
Steuerungs- und Regelungssystem; Fehlertoleranz; Prüfredundanz; Wirkredundanz; integres Steuerungs- und Regelungssystem; fehlermaskierendes Steuerungs- und Regelungssystem

Abstract
Rechner übernehmen zunehmend Schutz- und Leitfunktionen in Industrie, Verkehr und Handel. Rechnerausfälle verursachen wirtschaftliche Verluste, sei es durch Ausfälle oder durch Unfälle. Wenn die Zuverlässigkeit herkömmlicher Rechner nicht ausreicht, werden fehlertolerante Rechner eingesetzt, die dafür teurer sind. Sie müssen sich bezahlt machen durch die Produktionsausfallkosten bzw. Versicherungsprämien, die sie ersparen. Fehlertolerante Rechner werden billiger und einfacher, wenn sie die Toleranz der geleiteten Strecke ausnützen. Je nach Art der Strecke und Auswirkung des Ausfalles kommen drei Klassen von fehlertoleranten Rechnern zum Einsatz: integre Rechner (fail-stop), stetige (fail-operate), und fehlermaskierende (Ausfall von aussen nicht sichtbar). Diese Architekturen unterscheiden sich insbesondere durch die Art, wie Fehler erkannt werden und wie die redundanten Komponenten auf dem aktuellem Stand gehalten werden, sei es durch Nachführung oder durch Synchronlauf. In dieser Arbeit wird ein Überblick über solche Fehlertoleranz-Methoden im Bereich industrieller Steuerungs- und Regelungssysteme (in der Arbeit meist abkürzend als Steuerungen bezeichnet) gegeben.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-27297.html