Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Robustheitsbewertung und Werkzeugoptimierung beim Umformfügen

Vortrag gehalten bei den 11. Weimarer Optimierungs- und Stochastiktage 2013, Konferenz für CAE-basierte parametrische Optimierung, stochastische Analyse und Robust Design Optimierung (RDO), 21. und 22. November 2013, Weimar
 
: Drossel, Welf-Guntram; Israel, Markus; Falk, Tobias

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-n-2706720 (2.4 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 69e477269ca697a0e55f2d0d8a6c918a
Created on: 13.12.2013


2013, 18 pp.
Weimarer Optimierungs- und Stochastiktage (WOST) <10, 2013, Weimar>
German
Presentation, Electronic Publication
Fraunhofer IWU ()
Robustheitsbewertung; Sensitivitätsanalyse; Werkzeugkompromissauslegung; Optimierung; Clinchen

Abstract
Die zunehmende numerische Prozesskettenabbildung, vor allem in der Automobilproduktion, erfordert eine immer tiefere Durchdringung der Fügeprozesse zur Steigerung des Prozessverständnisses in Hinblick auf die Qualitätsgenerierung und -sicherung sowie der Erschließung von Kosteneinsparungspotential. Die umfassenden Möglichkeiten der FE-Simulation für Sensitivitäts-, Robustheits- und Optimierungsbetrachtungen sind in der mechanischen Fügetechnik bisher noch nicht hinreichend genutzt und bezüglich ihrer Einsetzbarkeit noch nicht bewertet worden. Die hier für das Clinchen durchgeführten Sensitivitäts- bzw. Robustheitsanalysen und Optimierungen zeigen das Potential der numerisch basierten Eigenschaftsanalyse an Durchsetzfügevorgängen auf. Aus einer Vielzahl von Parametern, welche den Fügeprozess beeinflussen, können in entsprechenden Studien die relevanten Einflussparameter detektiert und so Grundlagen entweder für eine Prozessoptimierung oder eine Bewertung der Prozessrobustheit gewonnen werden. Das hierbei gewonnene Prozesswissen reicht deutlich über die bisher deterministisch und zumeist experimentell generierten Erkenntnisse und Wirkungszusammenhänge hinaus. Durch die Möglichkeit, Parameter in einer Komplexität und Anzahl zu betrachten, wie es experimentell nicht möglich ist, können zum einen neue Erkenntnisse aber auch globale und allgemeingültige Zusammenhänge gefunden werden.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-270672.html