Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vegetable oils for biofuels versus surfactants: An ecological comparison for energy and greenhouse gases

 
: Patel, M.; Reinhardt, G.A.; Zemanek, G.

:

Fett. Zeitschrift für Wissenschaft und Technologie der Fette, Öle und Wachse 101 (1999), No.9, pp.314-320
ISSN: 0931-5985
English
Journal Article
Fraunhofer ISI ()

Abstract
Biodiesel auf Pflanzenölbasis im Vergleich mit Tensiden: eine ökologische Studie im Hinblick auf Energie und Treibhausgase. Dieser Beitrag vergleicht den Einsatz von Pflanzenölen als Energieträger mit ihrer Verwendung zur Herstellung von Chemieerzeugnissen. Die untersuchten Biokraftstoffe sind Rapsöl, Rapsölmethylester und Palmölmethylester, die alle als Substitut für Dieselkraftstoff verwendet werden können. Bei den untersuchten Chemieprodukten handelt es sich um Tenside (oberflächenaktive Substanzen). Tenside können auf pflanzlicher Rohstoffbasis hergestellt werden (oleochemische Tenside) oder aus petrochemischen Rohstoffen synthetisiert werden. Die verschiedenen Optionen werden für zwei Umweltindikatoren verglichen, und zwar für den Einsatz erschöpflicher Energieressourcen und für das Treibhausgaspotential. Die Untersuchungen für diese beiden Größen zeigen erstens deutliche Vorteile für die Verwendung von pflanzlichen gegenüber fossilen Rohstoffen. Zweitens zeigen die veresterten Biokraftstoffe größere Vorteile als die reinen Pflanzenöle. Drittens werden beim Einsatz von Pflanzenölen zur Erzeugung von oleochemischen Tensiden in größerem Umfang erschöpfliche Energieressourcen und Klimagase eingespart als bei der Verwendung für Biokraftstoffe. Es sollten umfassende Ökobilanzen durchgeführt werden, um zu ermitteln, ob diese Ergebnisse auch für andere ökologische Indikatoren Gültigkeit haben. Die in diesem Artikel dargestellten Ergebnisse sprechen dafür, strategische Ziele für die Verwendung von nachwachsenden Ressourcen als Chemierohstoffe zu entwickeln (inklusive der Entwicklung von Mengen- und Kostenzielen).

 

This paper compares the use of vegetabel oils as energy carries on the one hand and for the production of chemicals on the other hand. The bio-based energy carriers analyzed are rapeseed oil, rapeseed oil methyl ester, and palm oil methyl ester, all of which can be used as substitutes for diesel fuel. The chemicals studied are surfactants. Surfactants can be produced from plant-based feedstocks (oleochemical surfactants) and from petrochemicals. The various opinions are studied with regard to two ecological indicators, i.e. the consumption of finite energy resources show clear advantages when compared with their fossil counterparts. Secondly, the transfered types of biofuels are more advantaeous than pure vegetable oils. Thirdly, the conservation of finite energy and reduction in emissions of greenhouse gases are higher if vegetable oils are used as a feedstock to produce oleochemical surfactants compared to their use as biofuels. Comprehensive life-cycle analyses must be carried out in order to determine whether these results can also be applied to other ecological indicators. The results presented in this paper support developing strategic goals for bio-based feed-stocks, including quantity and cost targets.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-24453.html