Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Forming manufacturing of powertrain components

Presentation held at Lightweight Strategies, 29.05.2013, Chemnitz
 
: Schiller, Sven; Lahl, Mike; Milbrandt, Matthias; Druwe, Thomas

:
presentation urn:nbn:de:0011-n-2436009 (7.2 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 2d29391039be6092354fbc7b50452e5a
Created on: 13.6.2013


2013, 23 Folien
English
Presentation, Electronic Publication
Fraunhofer IWU ()

Abstract
Die Absicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Herstellern der Automotive-Industrie verlangt eine stetige Steigerung der Effizienz von Produkten und deren Herstellungsprozessen.
Dieses Ziel verfolgt die konsequente Entwicklung einer nahezu vollständigen umformtechnischen Gesamtprozesskette für Getriebehohlwellen. Insbesondere im Bereich der Herstellung von Powertrain-Komponenten bietet sich der Einsatz von Umformtechnologien an, um den Ressourceneinsatz (Energie, Material, Zeit, …) signifikant zu reduzieren. Ebenso verspricht das Fertigungsvolumen in diesem Segment enorme Einspareffekte. Eine Anwendung von Net-Shape-, z. B. von Umformtechnologien, wird dabei sowohl bei der Realisierung der Wellen-Hohlformerzeugung, der Vor- bzw. Zwischenformgebung sowie der Herstellung der entsprechenden Verzahnungen gesehen. Basierend auf den Technologien Bohrungs-drücken, Axialformen, Rundkneten, Querwalzen und Verzahnungswalzen wird im Vergleich zur konventionellen Fertigung auch eine signifikante Prozesskettenverkürzung sowie eine Verbesserung der finalen Bauteileigenschaften durch die Ausnutzung umformbasierter Werkstoffmodifikationen vorgestellt. Der Ressourceneinsatz sowie das entstehende Spanvolumen mit entsprechendem Recyclingaufwand der konventionellen Fertigung von Powertrain-Komponenten kann durch die Neuentwicklung zu einem Großteil eliminiert werden.

 

In order to stay competitive, manufacturers of automotive products have to increase efficiency, both for products and for the concerning manufacturing processes.
This is the aim of the systematic development of an almost complete metal forming process chain for hollow gear shafts. Particularly in the production of powertrain components, the use of forming technologies offers significant potential to reduce resources (energy, materials, time, ...). At the same time, the production volume in this segment promises enormous saving effects. A use of forming net-shape technologies is seen here in the implementation of the hollow shaft forming, the pre- and intermediate shaping as well as the for the production of the gears. Based on the technologies spin extrusion, axial forming, swaging, cross-rolling and gear rolling, a shortened process chain is presented in comparison to the conventional one. Further, an improvement of the final part properties through the use of forming based material modifications is included. The usage of resources and the resulting removal rate with appropriate recycling costs of conventional production of powertrain components can be eliminated by the new development to a large extent.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-243600.html