Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Abschlussbericht Power-VR

Prozessorientierte wettbewerbsfähigkeitssteigernde Entwicklung des Rahmenkonzepts schiffbaulicher VR-Anwendung; Teilprojekt I: VR als adäquates Werkzeug im schiffbaulichen Prozess; Teilprojekt II: Augmented Reality für innovative Rettungsmittel
 
: Mesing, Benjamin; Lukas, Uwe von
: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung -IGD-, Institutsteil Rostock; Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie -BMWi-, Berlin; TU Hamburg-Harburg

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-n-2414197 (3.5 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: fd87f2f0e5a0e231c164f499660325eb
Created on: 23.5.2013


Rostock, 2013, 49 pp.
Reportnr.: 13rp001-FIGDR
German
Report, Electronic Publication
Fraunhofer IGD ()
Fraunhofer IGD-R ()
maritime industry; virtual reality (VR); augmented reality (AR); simulation based design; Business Field: Virtual engineering; Research Area: Confluence of graphics and vision

Abstract
In dem Bericht werden wesentliche Aspekte für die Verbesserung des schiffbaulichen Entwurfsprozesses durch die intensivierte Nutzung von Virtual Reality aufgezeigt. Zunächst wird dabei der Austausch von Konstruktionsdaten beleuchtet und aufgezeigt, wie dieser mit Blick auf die 3D-Visualisierung optimiert werden kann. Weiter wird ein Ansatz für das effiziente und einfache Aufsetzen von Datenaufbereitungsketten zur Vorbereitung von VR-Sitzungen durch Endanwender vorgestellt. Für den direkten Einsatz von VR werden verschiedene prozessübergreifende Erweiterungen für die verbesserte Navigation und Interaktion sowie für die adaptive Gestaltung der Nutzerschnittstelle dargestellt. Anschließend werden Ansätze für die Nutzung von VR zur Optimierung von Schiffen bezüglich der Schiffsicherheit dargestellt und Ansätze zur automatisierten Erstellung von Ausbaustrategien und für die Erzeugung von Wartungsdokumentationen vorgestellt.
Für Schiffszulieferer wird aufgezeigt, wie die VR-gestützte Konstruktion mit Hilfe parametrisierter Modelle erfolgen kann. Für die den Modellen zu Grunde liegenden Simulationen werden Validierungsmöglichkeiten auf Basis von innovativen Verfahren des Visual Computing entwickelt.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-241419.html