Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Neue, höchstfeste ADI-Werkstoffe für den Automobilbau

Eignungsuntersuchung unter Missbrauchsoder Crashbelastung
 
: Böhme, W.;; Reissig, L.

:
Fulltext (PDF; )

Gießerei 99 (2012), No.7, pp.34-40
ISSN: 0016-9765
ISSN: 0175-1034
Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF
03X3013
German
Journal Article, Electronic Publication
Fraunhofer IWM ()
ADI-Werkstoffe; Dehnrate; Crash; Röntgenographie; Phasenumwandlung; TRIP

Abstract
Im Rahmen des BMBF-Projekts LEA [1] wurden verschiedene vorhandene und neu zu entwickelnde hochfeste ADI-Gussqualitäten (Austempered Ductile Iron = austenitisch-ferritisches Gusseisen mit Kugelgraphit) untersucht und ihr Leichtbaupotential für den Einsatz in der Automobilindustrie bewertet. Die Untersuchung der Dehnratenabhängigkeit der ADI-Werkstoffe erfolgte am Fraunhofer IWM, Freiburg, mittels Hochgeschwindigkeitszugversuchen. Bei crash-relevanten Dehnraten von bis zu 100 s(-1) war sowohl bei der ADI 1000- wie auch bei der ADI 1200-Gussqualität eine Festigkeitszunahme von ca. 100 MPa feststellbar, wobei die Bruchdehnung mindestens konstant blieb bzw. in einigen Fällen sogar um mehr als 20 % anstieg. Mittels röntgenographischer Phasenanalyse wurde außerdem eine deutliche Verringerung des Austenitanteils in den Proben von ca. 35 % vor Versuchsbeginn auf 5 bis 10 % nach dem Versuchsende festgestellt, was ein Hinweis auf eine als TRIP-Effekt (TRansformation Induced Plasticity = Umwandlungsplastizität

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-222753.html