Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

MODELISAR: From system modeling toS/W running on the vehicle

Schlussbericht. Berichtszeitraum: 01.04.2008 - 31.12.2011; Das diesem Bericht zugrunde liegende Vorhaben wurde mit den Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01IS08002F gefördert
MODELISAR: Von der System-Modellierung zur Software im Fahrzeugeinsatz
 
: Clauß, Christoph; Wolf, Klaus; Svacina, Jaroslav

Dresden: Fraunhofer IIS / EAS, 2012, 44 pp.
BMBF-Forschungsbericht
German
Report
Fraunhofer IIS, Institutsteil Entwurfsautomatisierung (EAS) ()
Systemsimulation; Co-Simulation; FMI; functional mock-up interface; Schnittstellen-Standard; MODELISAR

Abstract
Um Kosten bei der Entwicklung von Steuergerätesoftware zu sparen, geht der Trend dahin, frühzeitige Integration und Tests durchzuführen. Die Notwendigkeit von Hardware-in-the-Loop-Simulationen und realen Fahrzeugversuchen soll dadurch beträchtlich verringert werden und zu einer deutlichen Kostensenkung in der Automobilindustrie beitragen. Um dazu notwendige gekoppelte Simulationen in breitem Umfang zu ermöglichen, beteiligen sich Fraunhofer IIS EAS, SCAI und FIRST an der Schaffung der standardisierten Schnittstelle FMI (Functional-Mockup-Interface). Fraunhofer EAS entwickelt und implementiert Master-Algorithmen zur Co-Simulation. Zur Unterstützung von Anwendungsfällen entwickelt und vervollständigt Fraunhofer IIS EAS Modelica-Modellbibliotheken. Fraunhofer SCAI verbindet den neuen FMI-Standard mit der schon existierenden 3D-Kopplungsschnittstelle MPCCI und ermöglicht damit die Verbindung von Systemsimulation mit hochauflösender physikalischer 3D-Simulation. Zum Nachweis dienen Demonstratoren aus dem Fahrzeugbereich. Um Fehler in Modellen und Steuergerätesoftware frühzeitig zu finden und somit deren Behebung möglichst kosteneffizient zu gestalten, untersucht Fraunhofer FIRST, inwieweit das FMI gestaltet werden muss, um ebenfalls die Anwendung einer Vielzahl an Testsystemen, Testtechnologien und Testmethoden zu ermöglichen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-211443.html