Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Neue Qualifikationserfordernisse in der Softwareentwicklung von KMU

Eine Fallstudie zum beschleunigten Aufgabenwandel bei Programmiertätigkeiten
 
: Schletz, A.; Schmidt, S.L.

Bullinger, H.-J.:
Qualifizierungserfordernisse durch die Informatisierung der Arbeitswelt
Bielefeld: Bertelsmann, 2004 (Qualifikationen erkennen - Berufe gestalten 10)
ISBN: 3-7639-3118-X
pp.113-132
German
Book Article
Fraunhofer IAO ()

Abstract
Die Informatisierung der Arbeitswelt führte nicht nur im IT-Sektor zu neuen IT-dominierten Tätigkeitsprofilen, die in besonderem Maße von einer sich beschleunigenden Innovationsentwicklung und von einer zunehmenden Bedeutung von Wissen gekennzeichnet sind. Diese Tätigkeitsprofile erfordern neue oder veränderte Qualifikationen und rufen einen besonders starken Weiterbildungsbedarf hervor, worauf im Aus- und Weiterbildungssystem, etwa mit den neuen lT-Berufen, durchaus reagiert wurde. Wie jedoch anhand der im Beitrag beschriebenen Intensivfallstudie in einem Softwareentwicklungsunternehmen deutlich wird, bringt Projektarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) des lT-Sektors weitere speziellere Qualifizierungs- und Weiterbildungsbedarfe mit sich, auf die mit angepassten Strategien reagiert werden sollte: Die Arbeit in wissensbezogen und personell wechselnden, kurzfristig ausgerichteten und informell strukturierten Umfeldern erfordert Schlüsselqualifikationen, wie die Fähigkeit zum selbstgesteuerten Lernen, mit dem Ziel, fachliche Qualifikationen zu erwerben und zu erhalten. Da im Zuge des demografischen Wandels die Belegschaften auch im IT-Sektor älter werden und altersunabhängig die Fähigkeit zur Mehrarbeit auf Dauer an Grenzen stößt, ist es ratsam, Strategien zu verfolgen, die Qualifikationspotenziale und Erfahrung älterer Mitarbeiter nutzen sowie die Gestaltung der Erwerbsbiografie berücksichtigen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-21072.html