Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Tribologische Eigenschaften von Leichtbaukomponenten CFK-DLC

 
: Kunze, K.; Andrich, M.; Hufenbach, W.; Leson, A.; Leonhardt, M.; Scheibe, H.J.

Europäische Forschungsgesellschaft Dünne Schichten e.V. -EFDS-; Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik -IWS-, Dresden; Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik -IST-, Braunschweig:
Amorphe Kohlenstoffschichten - tribologische Anwendungen und industrielle Herstellungsverfahren : Workshop; am 6. Dezember 2011 in Dresden
Dresden: EFDS, 2011
11 pp.
Workshop Amorphe Kohlenstoffschichten <2011, Dresden>
German
Conference Paper
Fraunhofer IWS ()
faserverstärkter Kunststoff; glasfaserverstärkter Kunststoff; kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff; diamantähnlicher Kohlenstoff; amorpher Kohlenstoff; Vakuumlichtbogenabscheidung; Laseranwendung; Verschleißprüfung; Reibungskoeffizient; Gleitreibung; Oberflächenanpassung; integrierte Fertigung; Leichtbauweise

Abstract
Folienpräsentation. Die Einbeziehung tribologisch beanspruchter Komponenten in komplexe Leichtbaustrukturen auf der Basis von Faserverbunden ist ein Weg zur Lösung vieler technischer Probleme. Die Integration dieser Komponenten soll bereits während der ur- bzw. umformtechnischen Fertigung von Leichtbaustrukturen erfolgen. Die Zielstellung wird an zwei Beispielen verdeutlicht: Scharnier aus einem Glasfaser-Polypropylen-Verbundwerkstoff mit nachträglicher Komplettierung mit wartungsfreien Kunststoffgleitlagern - Integration einer funktiontüchtigen Lagerstelle während des Umforprozesses; tribologische Beanspruchungen an formschlüssigen axial nicht festgelegten Welle/Nabe-Verbindungen - Entwicklung tribologisch funktionaler Oberflächenmodifikationen. Die prüftechnischen Voraussetzungen waren e in Klötzchen/Ring-Prüfstand (DIN ISO 7148) und die optische Verschleißauswertung mit Hilfe des System µScan . In Voruntersuchungen wurde das Reibungs- und Verschleißverhalten verschiedener faserverstärkter Kunststoffe geprüft. Mit Hilfe von DLC-Schichten können Reibung und Verschleiß verringert werden. Besonders geeignet sich die wasserstofffreien ta-C-Schichten, die mit der Laser-Arc-Technologie abgeschieden werden. Die tribologischen Untersuchungen von glasfaserverstärktem Polypropylen-Homopolymerisat bzw. Epoxidharz gegen einem DIAMOR-beschichtetem Stahlgegenkörper. Dadurch werden sehr gute Verschleißeigenschaften bei den ausgewählten Tribopaarungen erreicht. Das gilt besonders für textilverstärkte CFK-Werkstoffe.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-205134.html