Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Entwicklung und Kombination optischer und thermografischer zerstörungsfreier Messverfahren zur Bewertung von Bauteiloberflächen und -grenzflächen

Development and combination of optical and thermographic nondestructive measure methods for component surfaces and interfaces assessment
 
: Maierhofer, C.; Krankenhagen, R.; Röllig, M.; Mecke, R.; Seidl, T.; Schiller, M.; Kalisch, U.; Meinhardt, J.; Hennen, C.

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
ZfP in Forschung, Entwicklung und Anwendung. DGZfP-Jahrestagung 2010. CD-ROM : Zerstörungsfreie Materialprüfung, 10.05.-12.05.2010, Erfurt
Berlin: DGZfP, 2010 (DGZfP-Berichtsbände 122-CD)
ISBN: 978-3-940283-26-9
9 pp.
Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (Jahrestagung) <2010, Erfurt>
German
Conference Paper
Fraunhofer IFF ()

Abstract
Die Kombination und direkte Datenfusion der Ergebnisse von 3D-Laserscannern zur Erfassung der Geometrie und der aktiven Thermografie zur Ortung verdeckter Hohlstellen und anderer Inhomogenitäten liefert umfassende quantitative Informationen über die Zuordnung von Merkmalen und Veränderungen eines Bauteils. In diesem Beitrag werden die erforderlichen Verfahrensspezifikationen, das Prinzip der Datenüberlagerung und ausgewählte Fallstudien aus der Denkmalpflege vorgestellt. Es wurden verschiedene Verfahrensmodifikationen erprobt, die zukünftig für die Bestandserfassung, die Prüfung, die Qualitätssicherung und das Monitoring von Baudenkmalen, Bestandsbauten und Neubauten genutzt werden können. Dies erhöht die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Bauten, kann zu Schadensprognosen und Lebensdauerabschätzungen beitragen und lässt die Bewertung von Umwelteinflüssen zu. Größere Instandsetzungsmaßnahmen können langfristig vermieden werden, was Kosten spart und zum Erhalt der 'originalen' Bausubstanz beiträgt. Durch die Verfahrenskombination werden die Messergebnisse objektivierbar. Die 3D-Darstellung erlaubt das bessere Erkennen von Schadenszusammenhängen. Im System ist prinzipiell auch die Maßnahmedokumentation umsetzbar.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-199964.html