Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Ansatz zur ganzheitlichen Logistikplanung des Baubetriebs

Ansätze und Vorteile einer frühzeitigen Einbeziehung der Logistik in den Planungsprozess werden dargestellt
 
: Clausen, Uwe; Ebel, Gerald; Dörmann, Joseph

Wolf-Kluthausen, Hanne:
Jahrbuch der Logistik 2012
Korschenbroich: free beratung, 2012
ISSN: 0932-6189
pp.54-57
German
Book Article
Fraunhofer IML ()
Logistikplanung; Baubetrieb; Planungsprozess; Koordination; Bruttoinlandsprodukt

Abstract
Die Baubranche ist ein wichtiger Wirtschaftsbereich der deutschen Volkswirtschaft. Aktuelle Zahlen verschiedener Quellen unterstreichen ihren Stellenwert. Die Baubranche erwirtschaftet 2010 circa 9,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) in Form von Bauinvestitionen. In Bauunternehmen sind 668.000 Arbeitnehmer beschäftigt. Die über 14.000 größtenteils als kmU organisierten Unternehmen erwirtschaften circa 86 Mrd. Euro Umsatz jährlich. Diese Kennzahlen sind jedoch in Hinblick auf den langfristigen Trend kritisch zu betrachten. Der vorherrschende Nachfragerückgang wird in einem mittel- bis langfristigen Zeitraum einen Einbruch in den Umsätzen der klassischen Bauunternehmen hervorrufen. Diese stehen seit Jahren in einem starken Preiswettbewerb, der durch internationale Wettbewerber zusätzlich an Dynamik gewonnen hat. Weiterhin führen Aspekte wie z.B. der demographische Wandel zu neuen Anforderungen an Bauobjekte und bedingt zahlreiche Bauvorhaben in innerstädtischen Lagen. Das Ressort "Bauen im Bestand" gewinnt fortlaufend an Marktvolumen, im gleichen Maß nimmt die Bedeutung der Baustelle auf der "grünen Wiese" ab. Bauvorhaben gewinnen unter diesen Rahmenbedingungen an Komplexität und die optimale Abwicklung wird nicht mehr nur anhand der Erstellungskosten sondern auch dem Einfluss auf das Umfeld bemessen. Das Image der Baustelle ist ein Faktor geworden, der sich positiv aber auch negativ auswirken kann. Spezifische Leistungen, insbesondere hinsichtlich Projektsteuerung und Fachplanung in den frühen Phasen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Hierzu gehört unter anderem die Baulogistikplanung mit der Konzeption der Baustellenversorung und Entsorgung. Die Baulogistik umfasst Aufgaben, die zum Teil zur klassischen Arbeitsvorbereitung gehören der ausführenden Unternehmen gehörten. Jedoch werden diese Planungen immer häufiger in frühere Projektphasen verlegt und übergeordnet bearbeitet. Abfalltrennung und Entsorgung von Bauabfällen hat sich mittlerweile als Outsourcing-Dienstleistung im Bauwesen etabliert und ermöglicht spezialisierten Anbietern eine profitable Herausforderung. Auf Seiten der Versorgung ist insbesondere die Verkehrssteuerung und Koordination der Materialanlieferung auf der Baustelle eine Aufgabe für Logistikdienstleister.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-199390.html

<