Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Maximaler Wirkungsgrad von Produktkomplexität

Kosten und Nutzen integriert bewerten
Maximum degree of efficiency of product complexity
 
: Schuh, G.; Lenders, M.; Nussbaum, C.

Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb : ZWF 105 (2010), No.5, pp.473-477
ISSN: 0947-0085
German
Journal Article
Fraunhofer IPT ()

Abstract
Die Festlegung von Produktkomplexität erfolgt vielfach ohne genaue Kenntnis der ganzheitlichen Ursache-Wirkungsbeziehungen hinsichtlich induziertem Nutzen und Aufwand in den Unternehmen. Es erfolgt keine systematische Differenzierung und Gegenüberstellung zwischen dem Kundennutzen, der mit Hilfe der Produktkomplexität erzielt wird, und dem Aufwand in den Wertschöpfungsprozessen, die eine erhöhte Produktkomplexität mit sich bringt. Dieses Defizit ist u.a. auf das Fehlen einer integrierten Bewertungsmethode zurückzuführen, die eine unternehmensfunktionsübergreifende und somit transparente Bewertung von Produktkomplexität ermöglichen würde. In diesem Artikel wird ein Ansatz zur Bewertung von Produktkomplexität in Analogie zur Wirkungsgradbewertung technischer Systeme vorgestellt. Dafür wurde ein Ordnungsrahmen erarbeitet, der die wichtigsten Betrachtungsdimensionen für eine Bewertung von Produktkomplexität mit Hilfe von Wirkungsgraden aufzeigt. Hierbei finden die Einflüsse beginnend vom Vertriebskanal eines Unternehmens, über die Sortimentspolitik, der Produktarchitektur und der Gestaltung der Wertschöpfungskette Berücksichtigung. Der Ansatz zur Bewertung von Produktkomplexität fließt direkt in die Entwicklung des RWTH-Elektrofahrzeugs StreetScooter ein. In diesem Großprojekt entwickeln derzeit 25 Unternehmen und 16 Institute der RWTH Aachen in einer Forschungs- und Entwicklungsallianz eine Elektrofahrzeugbaureihe für den urbanen Kurzstreckenbetrieb.

 

Integrated assessment of costs and benefits. Product complexity if often defined without the knowledge of interdependencies between the induced benefits and costs in companies. There is a lack of a systematic differentiation between the enhancement in customer value and creation of costs in the value added chain. This deficit requires an integrated method for a transparent and cross-functional assessment of product complexity. Aspects of the assessment of technical systems with degrees of efficiency provide a basis for a novel approach introduced in this article. The main dimensions for the assessment of product complexity by a degree of efficiency are considered in form of the sales channel, the product program, the product architecture und the value added chain. This approach is currently used to support the RWTH Aachen project Street- Scooter. In this large-scale project 25 companies and 16 departments of the RWTH Aachen University are developing together an electric vehicle series for the urban short distance use.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-188766.html