Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Energieeffizienz in Zahlen

Endbericht. Forschungskennzahl 3708 41 121, UBA-FB 00 1469
Energy efficiency in figures
 
: Graichen, Verena; Gores, Sabine; Penninger, Gerhard; Zimmer, Wiebke; Cook, Vanessa; Schlomann, Barbara; Fleiter, Tobias; Strigel, Adrian; Eichhammer, Wolfgang; Ziesing, Hans-Joachim

:
Fulltext (PDF; )

Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt, 2011, 237 pp.
Climate change, 13/2011; Umweltforschungsplan des Bundesministers für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
German
Report, Electronic Publication
Fraunhofer ISI ()
Energieeffizienz; Energieproduktivität; Indikator; Energieverbrauch; Sektor Haushalt; GHD; Industrie; Verkehr; energy efficiency; energy productivity; indicator; energy consumption; residential sector; tertiary sector; industry; transport

Abstract
Um zu überprüfen, ob die Entwicklung der Energieproduktivität bzw. der Energieeffizienz den politisch gesetzten Zielen entspricht, ist ein System von aussagefähigen Indikatoren und Kennziffern zur Energieeffizienz auf gesamtwirtschaftlicher und sektoraler Ebene zu entwickeln, dessen Daten regelmäßig aktualisiert und dokumentiert werden können. Dabei reicht es nicht aus, dies allein auf der Makroebene zu tun, vielmehr ist es notwendig, einen möglichst sektoral differenzierten Ansatz zu verfolgen. Nur so kann klarer aufgezeigt werden, welches die Gründe der Effizienzveränderungen sind bzw. welche Faktoren die Wirkungen von Maßnahmen kompensiert haben können.

 

To examine whether the development of energy productivity and energy efficiency in Germany is in line with targets set by policy, a series of energy efficient indicators and parameters have been developed on the national and sectoral level, the data for which can be regularly updated and documented. It is not sufficient to carry out this analysis on a national macro level; rather it is necessary to use an approach that differentiates between sectors as accurately as possible. Only in this way can the reasons for changes in efficiency and the factors which could have compensated the impact of measures be clearly shown.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-185972.html