Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Empfehlung von Personen definierter Themenfelder durch Nachrichtenanalyse in produzierenden Unternehmen

 
: Heeren, F.

Heimsheim: Jost-Jetter Verlag, 2003, 174 pp.
Zugl.: Stuttgart, Univ., Diss., 2003
IPA-IAO Forschung und Praxis, 384
ISBN: 3-936947-16-3
German
Dissertation
Fraunhofer IPA ()
Kommunikationstechnik; Nachrichtenanalyse; Dokumenten-Management; Wissensmanagement; Wissenstransfer; Xpertfinder; Expertensystem; Informationsverarbeitung; Wirtschaftlichkeit

Abstract
Produzierende Unternehmen stehen im Wandel von der Industrie- hin zur Informations- bzw. Wissensgesellschaft. Zunehmend spezialisierte und global verteilte Mitarbeiter erbringen die hierfür geforderten stärker wissensintensiven Tätigkeiten. Dadurch treten persönliche Kontake seltener auf, was den innerbetrieblichen Wissenstransfer erschwert. Mangelnde Transparenz über verfügbares Wissen führt darüber hinaus zu Effizienzverlusten über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Unternehmen müssen daher den Wissenstransfer zwischen Mitarbeitern aktiv unterstützen, um ihre Wirtschaftlichkeit zu sichern. Diese Arbeit stellt ein Verfahren bereit, das durch Empfehlung automatisch ermittelter Ansprechpartner in definierten Themenfelder den Wissenstransfer unterstützt. Es muss ohne benutzerseitige Vorleistungen in Form manuell gepflegter Kenntnisprofile auskommen und soll deshalb kontinuierlich und in elektronsicher Form vorliegende Datenquellen verwenden.
Der Lösungsansatz sieht vor, die Wirtschaftlichkeit des Verfahrenseinsatzes zu erhöhen, in dem bei reduziertem Aufwand die Empfehlungsqualität und damit der Nutzen gesteigert wird.
Wesentliche Lösungsbestandteile sind eine
- Quelldaten-Authentifizierung, die den Nachrichtentext auf einen Kommunikationsbeitrag reduziert, der keine übereinstimmenden Zeilen mit zuvor vom Absender empfangenen Nachrichten enthält und damit vollständig vom Absender stammt.
- Themenbestimmung jedes Kommunikationsbeitrags mit einer auf dem Gauss´schen Algorithmus basierende Methode, die für das Thema charakteristische Textbestandteile extrahiert und dem menschlichen Verständnis gut entsprechende Ergebnisse liefert.
- statistische Aggregation der aus Quelldatenakquisition und -verarbeitung gewonnenen empfehlungsrelevanten Informationen auf einen resultierenden Empfehlungswert.
Zum Nachweis der Anwendbarkeit des Verfahrens und dem Ausweis der Möglichkeiten wurde das entwickelte Verfahren in eine Software für den Praxiseinsatz umgesetzt und auf ein Fallbeispiel angewendet. Die Untersuchung hat einen vernnachlässigbar kleinen relativen Empfehlungs- Rangfolgefehler offenbart und damit die im Modell verwendeten theoretischen Ansätze überprüft und bestätigt. Verfahren und Software wurden kritisch mit Forschungsvertretern und bei Praktikern grosser Industriebetriebe diskutiert und fanden überwiegende Zustimmung.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-18185.html