Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Flächenbasierte Registrierung kombinierter Stereo- und Spektralserien

Region-based registration of combined stereo and spectral series
 
: Gheta, I.; Höfer, S.; Heizmann, M.; Beyerer, J.

:

Technisches Messen : TM 78 (2011), No.9, pp.391-397
ISSN: 0340-837X
ISSN: 0171-8096 (Print)
ISSN: 2196-7113 (Online)
German
Journal Article
Fraunhofer IOSB ()
Bildfusion; multivariate Bildserien; Kamera-Array; Bildregistrierung; Image fusion; multivariate image series; camera arrays; image registration

Abstract
Kamera-Arrays und kombinierte Bildserien werden verwendet, um zeitsparend heterogene Informationen über eine Szene zu erfassen. Als Beispiel beinhalten kombinierte Stereo- und Spektralserien sowohl räumliche als auch spektrale Information über eine Szene. Als Grundlage für eine Auswertung des Steroeffekts in solchen kombinierten Bildserien wird im vorliegenden Beitrag ein neuartiges flächenbasiertes Registrierungsverfahren dargestellt. Dabei werden die Bilder der Serie zunächst segmentiert und anschließend für die erhaltenen Regionen Merkmale extrahiert. Anhand dieser Merkmale, die im Wesentlichen Kanten in den Bildern beschreiben, werden Korrespondenzen zwischen Regionen bestimmt und daraus Tiefenkarten berechnet. Das Registrierungsproblem wird durch Energiefunktionale modelliert und mittels eines modifizierten Graph-Cuts-Verfahrens minimiert. Beispiele veranschaulichen die Vorgehensweise.

 

The fast acquisition of heterogeneous information about a scene can be approached by image series with more than one varied parameter, also referred to as combined image series acquired with camera arrays. Examples of such series are combined stereo and spectral series which contain both spatial and spectral information about the scene. We propose in this contribution a new region-based registration method for evaluating the stereo effect in such combined image series. The images are first segmented and then features of the resulting regions are extracted. The features mainly describe edges of the regions and are used to determine correspondences between one or several regions. Energy functionals are employed to model the registration problem. The solution is found by minimizing the energy functional by means of a modified graph-cuts algorithm. Examples are presented to visualize the methods proposed.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-180697.html