Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Wachstumskern TeMaK: Technologieplattform zum Einsatz von Magnesium-Knetlegierungen für den Fahrzeugbau im Produktionszyklus. Verbundprojekt V 4: Innovative Technologien zum Fügen von Magnesium-Knetlegierungen. Teilprojekt V 4.2: Innovative Technologien zum Laser- und Laser-MIG-Schweißen sowie zum punktförmigen Umformfügen von Magnesium-Knetlegierungen

BMBF-Forschungsbericht. Bundesministerium für Bildung und Forschung; Abschlussbericht; Berichtszeitraum: 01.04.2007 - 31.03.2010
 
: Riedel, F.

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-n-1780810 (6.9 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 0beca2c05fbec7c320cb026c39a0265f
Created on: 23.8.2011


Chemnitz: Fraunhofer IWU, 2010, 57 pp.
German
Report, Electronic Publication
Fraunhofer IWU ()
Automobilindustrie; PKW; Fahrzeugtür; Magnesium; Knetlegierung; Halbzeug; Profil; Laserschweißen; MIG-Schweißen; Hybridverfahren; Qualitätssicherung; Wirtschaftlichkeit; thermomechanische Eigenschaft; Serienfertigung

Abstract
Ziel dieses Vorhabens soll es sein, für Anwendungen aus der Automobilindustrie thermische und nichtthermische Fügeverfahren zu qualifizieren, die es ermöglichen, Leichtbaukomponenten aus Magnesium unter Serienbedingungen zu fügen. Das im Rahmen des Wachstumskerns ausgewählte Demonstratorbauteil einer PKW-Tür aus dem Magnesium-Knetwerkstoff AZ31 stellt dabei hinsichtlich der werkstofflichen konstruktiven und technologischen Randbedingungen für das Fügen eine große Herausforderung dar. Sowohl für die Halbzeugherstellung selbst, wie z. B. IHU-Profile oder geschweißte Rohre, als auch für das Fügen der Halbzeuge müssen völlig neue Fertigungstechnologien entwickelt, erprobt und für eine seriennahe Umsetzung aufbereitet werden. Neben der technologischen Umsetzung stehen aber auch insbesondere die Entwicklung von Qualitätssicherungskonzepten sowie Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen der untersuchten Verfahren im Vordergrund dieses Verbundprojektes. Dessen Ergebnisse sollen vor allem dem Anwender unter wachsendem Wettbewerbsdruck helfen optimale Fügetechnologien für die auftretenden fügetechnischen Anwendungsfälle auszuwählen und prozesssicher einzusetzen. Arbeitsziele dieses Teilprojektes sind es, die für die Umsetzung von Leichtbaukonzepten im Automobilbau sowie anderen Industriezweigen, wie z. B. dem Flugzeug- oder Schienenfahrzeugbau, notwendige prozesssichere Technologien zum thermischen Fügen mittels Laser- bzw. Laser-MIG-Hybridschweißen sowie zum punktförmigen Umformfügen für Magnesium-Knetlegierungen zu entwickeln. Das Ziel des Verbundvorhabens besteht in der Anpassung und Anwendung innovativer, leistungsfähiger und wirtschaftlicher Technologien zum Fügen von verschiedenen Magnesiumbauteilen aus dem Fahrzeugbau.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-178081.html