Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Berechnungsbeispiel zur Ermittlung der sicherheitstechnischen Kenngrößen

 
: Schloske, Alexander

:
presentation urn:nbn:de:0011-n-1737431 (1.7 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: d6e216e5bd2cdfc006af22b7cc8c1001
Created on: 14.7.2011


Westkämper, E.; Verl, A.; Schloske, A. ; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
ISO 26262 Funktionale Sicherheit : Neue Herausforderungen, Erfolg versprechende Lösungsansätze, Fraunhofer IPA Seminar, 7. Juni 2011, Stuttgart
Stuttgart, 2011 (Fraunhofer IPA-Seminar F 237)
pp.93-108
Seminar "ISO 26262 Funktionale Sicherheit" <2011, Stuttgart>
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (Seminar) <237, 2011, Stuttgart>
German
Conference Paper, Electronic Publication
Fraunhofer IPA ()
funktionale Sicherheit; ISO DIS 26262; Fehleranalyse; Produktentwicklung; Zuverlässigkeit

Abstract
Der Beitrag beschreibt anhand eines durchgängigen Beispiels wie innerhalb der Produktentwicklung die in der ISO DIS 26262 definierten Fehlerarten für elektrische und elektronische Komponenten ermittelt und gegenüber den vorgegebenen Grenzwerten verglichen werden können. In dem Beispiel werden die verschiedenen Fehlerarten (Safe Fault, Single Point Fault, Residual Fault, Multiple Point Fault, Multiple Point Fault Detected, Multiple Point Fault Perceived, Multiple Point Fault Latent) beschrieben. Des Weiteren werden die Kennwerte zur Funktionalen Sicherheit wie Probability of Dangerous Failure per Hour (PFH), sowie die Hardware-Metriken Single-Point-Fault-Metrik (SPFM) und Latent-Point-Fault-Metrik (LPFM) ermittelt.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-173743.html