Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Möglichkeiten und Grenzen bei der Herstellung von Kunststoffpulvern

 
: Wilczek, M.; Bertling, J.; Hintemann, D.; Stuhlemmer, M.

Teipel, U. ; Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie -ICT-, Pfinztal:
Produktgestaltung in der Partikeltechnologie : Symposium Partikeltechnologie 14. und 15. November 2002, Pfinztal
Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2002
ISBN: 3-8167-6204-2
ISBN: 978-3-8167-6204-1
pp.345-360
Symposium Partikeltechnologie <2002, Pfinztal>
German
Conference Paper
Fraunhofer UMSICHT Oberhausen ()
Kunststoff; plastic; Pulver; powder; dispers; Zerkleinerungstechnik; comminution process; Feinvermahlung; fine grinding

Abstract
Schätzungen zu Folge fallen ca. 60 % aller chemischen Produkte als disperse Feststoffe - Pulver, Granulate, Suspensionen und Pasten - an. Weitere 20 % der chemischen Produkte durchlaufen zumindestens einmal während ihrer Herstellung einen dispersen festen Zustand. In den letzten Jahren ist darüber hinaus ein deutlich ansteigender Trend in der Feinstrukturierung von Materialien zu erkennen. Neben neuartigen spanenden und lithografischen Verfahren spielen hier insbesondere Sinter-, Extrusions- und Beschichtungsverfahren, die von feindispersen Feststoffen ausgehen, eine bedeutende Rolle. Dieser Trend stellt insbesondere Hersteller von pulverförmigen Prekursoren für die Werkstoffherstellung sowie Anbieter entsprechender Verarbeitungstechnologien vor neue Aufgaben. Insbesondere bei den Kunststoffen, die sich mit ihren im weiten Umfang variierbaren Eigenschaftsprofilen vielfältige Einsatzgebiete erschlossen haben, ist dieser Trend verstärkt zu erkennen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-17145.html