Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Einflußgrößen auf die Betriebsfestigkeit von Magnesiumgusslegierungen. Teil 1

Mechanische Kennwerte, Mittel- und Kerbspannungsempfindlichkeit
 
: Sonsino, C.M.; Zenner, H.; Kotte, K.L.

Deutscher Verband für Materialforschung und -prüfung e.V. -DVM-, Berlin:
Magnesium-Bauteilfestigkeit : Tagung am 19. März 2003, Fulda, Maritim-Hotel
Berlin: DVM, 2003 (DVM-Bericht 801)
pp.75-87
Tagung Magnesium-Bauteilfestigkeit <2003, Fulda>
German
Conference Paper
Fraunhofer LBF ()
Magnesium; Gußlegierung; mechanische Eigenschaft; Werkstoffkennwert; Schwingfestigkeit

Abstract
Die mit den Legierungen AZ 91 HP, AM 50 HP, AM 20 HP und AE 42 HP durchgeführten Wöhler- und Gaßnerversuche ohne (R = -1) und mit Zugmittelspannungen (R = 0) zeigen bei gegebener Legierungsvariante die gleiche Mittelspannungsempfindlichkeit. Sie wird weder von der Belastungsart (Axial- bzw. Biegebelastung), noch von dem Oberflächenzustand, noch von der Spannungskonzentration beeinflusst. Die ermittelten Mittelspannungsempfindlichkeiten sind im Vergleich zu anderen metallischen Werkstoffen hoch.
Aus den Wöhler- und Gaßnerversuchen mit ungekerbten und gekerbten Proben resultieren keine signifikant verschiedenen Kerbwirkungszahlen, die auf einen Einfluss der Belastungsart auf die Kerbempfindlichkeit hindeuten. Ein Einfluss der Belastungsart auf die Kerbempfindlichkeit, ausgedrückt durch die Stützziffer, wird dann sichtbar, wenn auch die Spannungsgradienten berücksichtigt werden. Im Vergleich zu anderen metallischen Werkstoffen ist die Kerbempfindlichkeit der untersuchten Legierungen besonders niedrig.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-16289.html