Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Flexibilitäts- und Stabilitätsstrategien in der deutschen Industrie

 
: Kinkel, S.; Maloca, S.

Schütte, M. ; Gesellschaft für Arbeitswissenschaft -GfA-:
Mensch, Technik, Organisation - Vernetzung im Produktentstehungs- und -herstellungsprozess : Bericht zum 57. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 23.- 25. März 2011
Dortmund: GfA-Press, 2011
ISBN: 978-3-936804-10-2
pp.939-942
Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Kongress) <57, 2011, Chemnitz>
German
Conference Paper
Fraunhofer ISI ()
Flexibilität; Stabilität; Betriebstypologie

Abstract
Nicht alle Betriebe werden in gleichem Maße mit Kundenanforderungen, auf die sie flexibel reagieren müssen, konfrontiert. Analysen zeigen fünf Betriebstypen zwischen Flexibilität und Stabilität. Ein erster Typ setzt auf Variantenflexibilität und interne Flexibilitätsbefähiger und zeichnet sich bei der Innovationsfähigkeit durch ein gutes Input-Output-Verhältnis aus. Ein zweiter Typ erzielt mit einer hohen Wertschöpfungstiefe und FuE-Intensität einen überdurchschnittlichen Innovationsoutput und wirtschaftlichen Erfolg. Ein dritter Typ setzt unter Kostendruck vorrangig auf effiziente Prozesse und steuert die Flexibilität extern. Ein vierter Typ nutzt sowohl interne wie auch externe Flexibilitätsbefähiger unterdurchschnittlich und sichert sich eine stabile Gewinnlage durch stabile Qualitätsperformanz. Auf Differenzierung in der Nische setzt der fünfte Betriebstyp.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-162271.html