Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Solarzelle

Solar cell has silicon layer with doping of doping type, where texture intermediate structure is arranged between texture layer and metal layer
 
: Hermle, M.; Hauser, H.; Voisin, P.; Blaesi, B.; Peters, M.; Golschmidt, J.

:
Frontpage ()

DE 102009042018 A: 20090921
DE 102009042018 A: 20090921
H01L0031
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer ISE ()

Abstract
(A1) Die Erfindung betrifft eine Solarzelle, umfassend eine Siliziumschicht, welche eine Dotierung eines ersten Dotierungstyps aufweist, eine zur Lichteinkopplung ausgebildete Vorderseite und eine Rueckseite, wobei die Siliziumschicht eine dotierte Basisschicht ist, an der Rueckseite der Siliziumschicht zumindest eine Texturschicht und eine Metallschicht angeordnet sind, jeweils gegebenenfalls auf weiteren Zwischenschichten und die Texturschicht zumindest in einem Teilbereich eine Rueckseitentextur aufweist, welche als optische Beugungsstruktur ausgebildet ist. Wesentlich ist, dass zwischen Texturschicht (2, 22, 32) und Metallschicht (4, 24, 34) zumindest eine Texturzwischenstruktur (3, 23, 33) angeordnet ist, wobei die Metallschicht (4, 24, 34) mit der Texturschicht (2, 22, 32) und/oder mit der Basisschicht (1, 21, 31) elektrisch leitend verbunden ist, dass die Texturzwischenstruktur (3, 23, 33) zumindest in dem Wellenlaengenbereich 800 nm bis 1100 nm im Wesentlichen transparent ist und zumindest in diesem Wellenlaengenbereich einen Brechungsindex n kleiner als der Brechungsindex der Texturschicht aufweist, dass der Brechungsindex aller zwischen der Basisschicht (1, 21, 31) und der Texturzwischenstruktur (3, 23, 33) angeordneten Schichten maximal um 30% gegenueber dem Brechungsindex von Silizium abweicht und dass diejenige Schicht, welche unmittelbar an der Rueckseite der Basisschicht (1, 21, 31) angeordnet ist, eine die Oberflaeche bezueglich der Rekombination von ...

 

DE 102009042018 A1 UPAB: 20110405 NOVELTY - The solar cell has a silicon layer with a doping of a doping type. A texture intermediate structure (3) is arranged between a texture layer (2) and a metal layer (4). The metal layer is connected with the texture layer or with a base layer (1) in an electrically conductive manner. The texture intermediate structure is essentially transparent in the wavelength range of 800 nanometers to 1100 nanometers. USE - Solar cell. ADVANTAGE - The texture intermediate structure is arranged between a texture layer and a metal layer, where the metal layer is connected with the texture layer or with a base layer in an electrically conductive manner, and hence ensures simple manufacturing and improved rear side of the solar cell with respect to optical and electrical characteristics.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-159130.html