Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Betriebliche Einführungsstrategie für ein anwendungsorientiertes Vorgehensmodell für die Entwicklung zuverlässigerer mechatronischer Systeme im Maschinen- und Anlagenbau

Projektabschlussbericht des Forschungsprojekts BESTVOR. Förderkennzeichen BMBF 02PG1250-02PG1256
 
: Stetter, R.; Rauchenberger, J.; Spiegelberger, B.; Müller, T.; Pfeifer, G.; Witzel, O.; Gideon, F.

:
Fulltext (PDF; )

Garching: ITQ GmbH, 2009, 114 pp.
German
Report, Electronic Publication
Fraunhofer IPT ()

Abstract
Ziel des Forschungsvorhabens war die Entwicklung einer betrieblichen Einführungsstrategie für ein anwendungsorientiertes Vorgehensmodell für die Entwicklung zuverlässigerer mechatronischer Systeme im Maschinen- und Anlagenbau. Als Bausteine werden identifiziert ein Self-Assessment-Tool, ein anwendungsorientiertes Vorgehensmodell und konkrete Einführungsanleitungen für das anwendungsorientierte Vorgehensmodell. Zentrales Element von BESTVOR ist ein Bewertungsverfahren, mit dem innerhalb weniger Stunden die zentralen Handlungsfelder zur Verbesserung des Entwicklungsprozesses in einem Unternehmen bestimmt werden können. Aufbauend auf den Erkenntnissen aus dem Self-Assessment werden dann konkrete Empfehlungen gegeben, welche Maßnahmen einzuleiten sind. Grundlage für die Bewertung der Prozesse und der Handlungsempfehlungen sind die Ergebnisse aus vergangenen Forschungsprojekten sowie bereits veröffentlichten VDMA-Leitfäden und nicht zuletzt die Erfahrungen der namhaften Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, die bei BESTVOR mitgearbeitet haben. Der unterschiedliche Erfahrungsschatz der Unternehmen in den Bereichen Anforderungsanalyse, formale Spezifikation, Modellierung, systematische Integration und Qualitätssicherung muss innerhalb von BESTVOR eine eigenständige Bewertung des Reifegrades dieser Bereiche ermöglichen. Mit dem Self-Assesment-Tool können Unternehmen in Abhängigkeit ihres Reifegrades in unterschiedliche Klassen eingeteilt werden. Gemäß der zugeordneten Klassen sind aus einem anwendungsorientierten Vorgehensmodell die Vorgehensweisen und Methoden zu selektieren, welche für das Unternehmen und seine aktuelle Situation die geeigneten sind. Für KMU wurde eine Strategie erarbeitet, die die Aufteilung eines mechatronischen Entwicklungsprozesses, geordnet nach den beteiligten Disziplinen und den einzelnen Phasen, berücksichtigt. Hier bestand die Aufgabe darin, praxisgerechte Einführungsanleitungen zu verfassen und bei den Industriepartnern bereits während der Projektlaufzeit in unterschiedlichen Domänen unter diversen Anwendungsszenarien zu erproben und wissenschaftlich zu evaluieren.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-157223.html