Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Implantierbarer piezoelektrischer Aktor für ein Hörimplantat

Implantable piezoelectric actuator for a hearing implant
 
: Kaltenbacher, Dominik; Schächtele, Jonathan; Schäfer, Armin; Goll, Erich; Zenner, Hans-Peter

Biomedizinische Technik 55 (2010), Supplement 1, 1 pp.
ISSN: 0013-5585
ISSN: 1862-278X
Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik (Jahrestagung) <44, 2010, Rostock>
German
Journal Article, Conference Paper
Fraunhofer IPA ()
implantierbares Hörgerät; Piezoaktor; Piezoantrieb; Medizintechnik; Hören; Implantat

Abstract
In Europa leiden ca. 40% der über 65-jährigen an einer altersbedingten Schwerhörigkeit, die in der Regel mit konventionellen Hörgeräten versorgt werden kann. Vor allem bei hochgradiger Schwerhörigkeit stoßen klassische Systeme aber an ihre Grenzen. Ins Mittelohr implantierbare Hörgeräte (aktive Mittelohrimplantate) übertragen Schallschwingungen mechanisch auf die Gehörknöchelchen und können daher höhere Verstärkungen und eine bessere Klangqualität erreichen. Demgegenüber steht der Nachteil einer aufwändigen Implantation: Derzeitig verfügbare Systeme setzen das Ausräumen des Mastoidknochens in der Schädelbasis voraus (Mastoidektomie), um einen künstlichen Zugang zumMittelohr parallel zum Gehörgang zu schaffen. Dies hat zur Folge, dass bisher hauptsächlich jüngere Patienten mit aktiven Implantaten versorgt werden.
Im Rahmen eines öffentlich geförderten Verbundprojektes untersucht ein Konsortium aus Firmen und Forschungseinrichtungen unter der Leitung der Universitätsklinik Tübingen ein neuartiges Konzept für ein implantierbares Hörgerät, das sogenannte Rundfensterimplantat. Kern des Konzeptes ist die Möglichkeit einer ambulanten Versorgung der Patienten unter Vermeidung einer Mastoidektomie und somit die Erweiterung des Patientenkreises für implantierbare Hörgeräte um ältere Menschen. Ein solches Implantat wäre nicht nur schonender für die Patienten, sondern auch kostengünstiger.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-154186.html